Unfassbare Aktion im Ruhrgebiet

Mann "schwenkt" Glied durch die Gegend und entsetzt Frauen - Polizistin fällt dann aus allen Wolken

Ein Mann hat am Hauptbahnhof Dortmund für Empörung gesorgt, indem er sein Glied entblößt hat. Eine Polizistin staunte danach nicht schlecht.

  • In Dortmund am Hauptbahnhof ist es am Mittwoch zu einem Vorfall gekommen.
  • Ein Exhibitionist entblößte sein Glied vor zwei Frauen.
  • In der Polizeiwache staunte dann eine Polizistin nicht schlecht.

Dortmund - Der Dortmunder Hauptbahnhof ist wahrlich kein Ort, an dem in Ruhe seinen Tee schlürfen und gemütlich in einem Roman schmökern kann. Dazu passiert rund um die Gleise zu viel. So auch am Mittwoch (18. Dezember) auf einem Bahnsteig des Hauptbahnhofs.

Dortmund: Mann entblößt am Hauptbahnhof sein Glied

Gegen 1 Uhr hatten sich dort zwei Frauen aufgehalten, als ein Mann plötzlich sein Geschlechtsteil entblößt haben soll, um es den Frauen zu präsentieren. En Zeuge (47) aus Recklinghausen gab gegenüber der Polizei an, der Mann habe sein Glied "herumgeschwenkt".

Zeugen informierten die Bundespolizei, die den 22-jährigen Mann aus Düren festnahm. Wie sich später herausstellte, war der Mann nicht ganz bei der Sache. Er hatte Alkohol getrunken, die Polizei stellte 0,98 Promille Alkohol in seinem Blut fest.

Mann flirtet Polizistin der Bundespolizei in Dortmund an

Bei der Angeleinheit hätte es bleiben können, doch der Dürener legte am Ende noch einen drauf. Wie die Polizei berichtet, habe sich der Mann auf der Wache "ziemlich dreist" verhalten. Denn, so die Bundespolizei in ihrer Mitteilung, "während der Sachverhaltsaufnahme in der Bundespolizeiwache versuchte der Mann eine Bundespolizistin 'anzuflirten'."

Die Bundespolizei leitete gegen den bereits polizeibekannten 22-Jährigen ein Strafverfahren wegen e xhibitionistischer Handlung ein. Nach kurzer Ausnüchterung durfte er die Wache wieder verlassen.

Exhibitionisten zeigen sich immer wieder - auch in NRW

Dass Männer spontan ihre Glieder präsentieren, berichtet die Bundespolizei immer wieder mal. Erst kürzlich berichteten die Ordnungshüter aus Köln, ein Mann sei dort in einen Regionalexpress gestiegen, um dort einer Frau im Abteil sein Geschlechtsorgan zu präsentieren. Dabei, so der Bericht, soll der Mann die Frau gefilmt haben. Inzwischen sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann.

View this post on Instagram

7a.m.

A post shared by @ ilovesillycat on

Für einen Spanner, der sich während eines Fotoshootings einer brasilianischen  Mixed-Martial-Arts-Kämpferin befriedigte, ging die Sache dagegen nicht mit einer Foto-Fahndung zu Ende, sondern mit einer zünftigen Prügelattacke.

Mehr zum Thema