Körperverletzung

Dortmund: Mann schlägt 5-jähriges Kind wegen Sitzplatz im Zug

Ein Zug steht am Gleis im Dortmunder Hauptbahnhof.
+
Am Dortmunder Hauptbahnhof soll ein Mann einen kleinen Jungen geschlagen haben.

Bei der Sitzplatzsuche soll ein Mann am Dortmunder Hauptbahnhof handgreiflich geworden sein. Seine Wut traf einen kleinen Jungen.

Dortmund – Am Mittwochabend (29. Juni) soll ein Mann einem Kind mit voller Wucht gegen den Kopf geschlagen haben. Der 57-Jährige suchte Augenzeugen zufolge in einem Zug am Dortmunder Hauptbahnhof nach einem Sitzplatz, als er keinen fand, ließ er seiner Wut offenbar freien Lauf.

Dortmund Hauptbahnhof: 57-Jähriger schlägt Kind gegen den Kopf – Festnahme

Gegen 22.30 Uhr soll der 57-Jährige in einem Regionalexpress am Gleis 20 nach einem freien Sitzplatz gesucht haben, wie Zeugen der Polizei mitteilten. In einem Abteil habe eine 38-jährige Mutter mit ihrem 5-jährigen Sohn gesessen. Der Mann sei auf die Beiden zugegangen und habe dem 5-Jährigen mit der flachen Hand und voller Kraft auf den Kopf geschlagen. (Mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Es habe so ausgesehen als wollte der Mann den Platz des Jungen einnehmen, berichtet die Mutter des 5-Jährigen. Der kleine Junge blieb durch den Schlag zumindest körperlich unverletzt. Die Bundespolizei nahm den gebürtigen Dortmunder fest, da gegen ihn bereits Untersuchungshaft angeordnet wurde. Er soll im vergangenen Jahr 2021 einen Mitarbeiter eines Krankenhauses mehrfach bespuckt haben.

Der Mann wurde der Polizei in Münster übergeben. Zudem leiteten sie ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den Mann ein.

Mehr zum Thema