Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Ein 37-Jähriger trat am Sonntagabend (24. Februar) einem Angehörigen der am Dortmunder Hauptbahnhof ansässigen Trinkerszene vor den Kopf. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen daraufhin in Gewahrsam.

Laut Angaben der Polizei Dortmund soll der 37-Jährige gegen 21.30 Uhr einem auf dem Vorplatz sitzendem Mann grundlos gegen den Kopf getreten haben. Der Mann wurde im Gesicht verletzt. Zum Arzt gehen wollte er nicht.

Alkoholtest ergab einen Wert von 3,4 Promille

Die Polizei nahm den 37-Jährigen mit auf die Wache. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,4 Promille. Der Mann war also stark alkoholisiert. Ein Motiv konnte nicht ermittelt werden.

+++ Obwohl sie frei hatten: Polizisten von Gruppe Unbekannter schwer verletzt +++

Weil der alkoholisierte Mann später über gesundheitliche Probleme klagte, wurde er mit einem Rettungswagen in eine Dortmunder Klinik eingeliefert.

Die Polizei leitete gegen den bereits wegen zahlreicher Eigentumsdelikte polizeibekannten 37-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Hohe Promillewerte sorgen immer wieder für Einsätze der Polizei

Am Hauptbahnhof Bochum eskalierte ein Streit zwischen einem 20-jährigen Mann und einer 17-Jährigen. Bei dem Beziehungsstreit soll der Mann das Mädchen zusammengeschlagen haben.