Bild: Daniele Giustolisi/Dortrmund24

Am Freitag (1. Februar) wollte ein 28-jähriger Mann am Dortmunder Hauptbahnhof eine 51-jährige Frau ausrauben. Dank eines Zeugen konnte das gerade noch verhindert werden. Der Mann ist der Polizei bestens bekannt.

Zeugen riefen die Polizei gegen 20 Uhr auf den Vorplatz des Hauptbahnhofes. Jemand hatte beobachtet, dass ein Mann eine Frau bedroht hatte.

Täter vom Hauptbahnhof polizeibekannt und betrunken

Der 28-Jährige näherte sich der Frau mit den Worten: „Gib mir Kohle oder ich hau dir eine rein“. Durch den schnellen Einsatz der Polizei konnte die Straftat am Hauptbahnhof aber verhindert werden. Die Beamten konnten den Mann festnehmen. Dabei leistete der 28-jährige Dortmunder jedoch erheblichen Widerstand.

Später stellte sich heraus, dass er betrunken war. Ganze 2,3 Promille fanden sich in seinem Blut.

Aktuelle Top-Themen:

Der Mann ist zudem kein Unbekannter für die Polizei. Wegen zahlreicher Gewaltdelikte war er den Beamten auch abgesehen von seiner Aktion am Hauptbahnhof bestens bekannt. Jetzt kommt die nächste Anzeige wegen Widerstand und räuberischer Erpressung dazu.