Polizei ermittelt

Dortmund-Nordstadt: Mensch stirbt nach Sturz vom Hannibal

Polizei Einsatz Blaulicht Dortmund Hannibal
+
Am Dortmunder Hochhaus Hannibal hat es am Abend einen Polizeieinsatz gegeben.

In der Dortmunder Nordstadt läuft derzeit ein Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Der Hintergrund ist grausam: Am Gebäudekomplex Hannibal I ist ein Mensch in die Tiefe gestürzt.

Dortmund – Aufruhr in der Nordstadt in Dortmund: Am Gebäudekomplex Hannibal I an der Bornstraße ist nach ersten Erkenntnissen am Mittwochabend (3. Februar) ein Mensch aus einem höheren Stockwerk in die Tiefe gestürzt und nach dem Aufprall verstorben. Das bestätigte die Polizei Dortmund gegenüber RUHR24.de. Die Hintergründe des Falls sind jedoch noch völlig ungeklärt.

Dortmunder StadtbezirkInnenstadt-Nord
Fläche14,42 km²
Einwohner59.604 (31. Dez. 2019)
Postleitzahl44145–44147
Bevölkerungsdichte4.135 Einwohner/km²

Gebäudekomplex Hannibal I in Dortmund: Mensch stürzt aus oberem Stockwerk in die Tiefe

Die Polizei habe gegen 17 Uhr von dem Vorfall in der Nordstadt erfahren, so Polizeisprecher Sven Schönberg gegenüber RUHR24.de. Warum der Mensch in die Tiefe gestürzt ist, sei derzeit jedoch noch völlig unklar. Die Polizei schließt Suizid nicht aus – ebenso könnte es sich bei dem Sturz aber auch um einen Unfall oder ein Gewaltverbrechen handeln.

Der Polizeieinsatz dauerte bis nach Mitternacht. Bereits am Abend wurden mehrere Zeugen vor Ort befragt, um Licht ins Dunkel des Vorfalls zu bringen. Die Ermittlungen dauern an. Wir berichten weiter.

Hier finden Sie Hilfe

Wer Hilfe benötigt oder sich in einer vermeintlich ausweglosen Situation befindet, kann sich rund um die Uhr kostenlos an die Telefonseelsorge wenden: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.

Mehr zum Thema