Festi Ramazan: Google Maps weiß bereits wo das Fest stattfindet

+
Festi Ramazan 2016 in Dortmund. Foto: Sandra Schaftner/RUHR24

Dortmund/NRW - Ein Werbespot und eine Markierung bei Google-Maps werben für das Festi Ramazan am Remydamm in Dortmund. Ob es dort stattfinden wird, ist noch nicht klar.

Das Festi Ramazan sorgt weiter für Furore in Dortmund. Ein Werbespot und eine Markierung bei Google-Maps werben für das Fest am Remydamm. Ob es dort stattfinden wird, ist aber noch nicht klar.

Weiße Zelte, Tausende Besucher, viel Essen: Das Festi Ramazan soll zum achten Mal in Dortmund stattfinden. Doch die Anwohner am Remydamm haben bereits länger etwas dagegen.

Dennoch weist seit Kurzem eine Markierung bei Google-Maps den Weg:

Zuerst hatten die Ruhr Nachrichten darüber berichtete. Doch ob das Festi Ramazan auch, wie dort dargestellt, auf den Parkplätzen E1/E2 stattfinden soll, ist noch unklar.

Dabei nennt auch der offizielle Werbespot zum Festi 2019 den Remydamm als Adresse.

OB Sierau informiert die Anwohner

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Bezirksbürgermeister Udo Dammer wollen den Anwohnern am Mittwoch (17. April) die Entscheidung der Stadt mitteilen. Beginn ist um 18 Uhr im Silbersaal des Kongresszentrums der Westfalenhallen.

Der Rat der Stadt Dortmund hatte dem Festi Ramazan unter Vorbehalt zugestimmt. Zu klären waren noch, ob der Parkplatz am Remydamm überhaupt zur Verfügung steht. Außerdem mussten unter anderem die Verkehrs-, Lärmschutz und Brandschutzkonzepte des Veranstalters geprüft werden. Einen Bauantrag habe er mittlerweile eingereicht.

Am Montag hatte die Stadt zudem Pläne vorgestellt, die Strobelallee am Stadion zu einer Open-Air-Eventmeile umzubauen.