Drei gegen einen und die Zugtür

Dortmund: BVB-Fans demolieren im Streit die Tür im fahrenden Zug - Mann (28) fällt raus

BVB-Fan aus Zug gefallen
+
BVB-Fan aus Zug gefallen

Wenn Fußball zu Ernst wird: Drei BVB-Fans demolierten am Samstagabend (7. Dezember) eine Zugtür. Ein Mann aus Hemer fiel heraus und wurde verletzt. 

Dortmund /NRW - Am Samstagsabend (7. Dezember) kam es in einer Regionalbahn Richtung Iserlohn zu einer heftigen Auseinandersetzung: Drei Fußball-Fans haben einen Mann (28) aus Hemer so gewaltsam gegen die Zugtür gedrückt, dass diese sich geöffnet hat. 

  • Der Vorfall hat sich zwischen dem Signal Iduna Park und "Aplerbeck-Süd" ereignet. 
  • Der Triebfahrzeugführer leitete eine Schnellbremsung ein. 
  • Die Tatverdächtigen flüchteten aus dem stehenden Zug. 

Dortmund: Aus verbalem Streit wird eine handfeste Schlägerei

Gegen 19 Uhr soll es in der Regionalbahn 53 (Fahrrichtung Dortmund nach Iserlohn) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen sein. Zwischen den Haltestellen "Dortmund Signal Iduna Park" und "Aplerbeck Süd" sollen drei BVB-Fans und ein Mann (28) aus Hemer erst verbal in einen Streit geraten sein. 

Daraus entwickelte sich schnell eine handgreifliche Auseinandersetzung: Die Fußball-Fans sollen den Mann geschlagen und mehrfach gewaltsam gegen die Zugtür gestoßen haben, wie die Polizei Dortmund meldet

Zugtür geht während der Fahrt in Dortmund auf

Durch die Gewalteinwirkung gegen die Tür wurden offenbar deren Führungsschienen beschädigt, sodass die Tür aus diesen heraus sprang. Dadurch öffnete sich die Zugtür und der 28-jährige Mann aus Hemer fiel aus dieser heraus. Der Sturz soll sich etwa 100 Meter vor dem Erreichen des Bahnsteigs ereignet haben.

Der Triebfahrzeugführer des Zuges wurde durch den Führerstand über die geöffnete Tür benachrichtigt, woraufhin er eine Schnellbremsung einleitete. Der Zug kam am Bahnsteig in Dortmund-Aplerbeck zum Stehen, die drei tatverdächtigen BVB-Fans flüchteten in diesem Moment allerdings aus dem Zug

Dortmund: Tatverdächtige während Nahbereichsfahndung erfasst

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung nahmen Einsatzkräfte der Polizei Dortmund drei Männer (25, 26 und 41 Jahre alt) aus Beckum und Ennigerloh vorläufig fest. Bei diesen soll es sich um die BVB-Fans handeln, die den 28-jährigen aus Hemer im Zug angegriffen haben. 

Kriminaltechniker der Bundespolizei ordneten die Sicherung des "Fahrtenschreibers" an und sicherten Spuren an der Tür. Die Bundespolizei leitete außerdem ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Tatverdächtigen ein. Die Ermittlungen dauern an.

Video: Fußball-Fans beklaut

Mann aus Hemer nach Schlägerei in Dortmund wieder aus Krankenhaus entlassen

Der Mann aus Hemer wurde durch den Sturz aus dem Zug verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er diese allerdings am selben Abend wieder verlassen. 

Der BVB-Fanclub "Fulda goes BVB" rechnete beim Derby mit Fans von Schalke ab. Diese präsentierten während des Spiels ein geklautes Banner des Fanclubs. 

Mehr zum Thema