Flüge nach Osteuropa

Flughafen Dortmund nimmt trotz Ukraine-Kriegs wieder heikles Ziel auf

Der Krieg in der Ukraine hat sich in den Flugplänen des Dortmunder Flughafens bemerkbar gemacht. Ein Ziel in Europa wird ab sofort wieder angesteuert.

Dortmund – Seit über sechs Monaten herrscht Krieg in der Ukraine. Das Geschehen hat auch Auswirkungen auf den Flugplan des Flughafens Dortmund. Neben den ukrainischen Städten Lviv und Kiew wurde auch der Hauptstadtflughafen des Nachbarlandes Moldau in den letzten Monaten nicht angeflogen. Das ändert sich jetzt.

FlughafenDortmund Airport (DTM)
FluggesellschaftWizz Air
FlugzielChisinau, Moldau

Airline fliegt von Dortmunder Flughafen trotz Ukraine-Krieg wieder nach Moldau

Seit Dienstag (6. September) wird die moldawische Hauptstadt Chisinau wieder von Dortmund aus angesteuert. Die ungarische Airline Wizz Air bietet die Flüge vom Airport in Brackel in die osteuropäische Republik an. Das geht aus einer Pressemitteilung des Flughafens Dortmund hervor (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

In den letzten Monaten waren Flüge aus Dortmund nach Chisinau nicht mehr möglich. Grund waren die Flugverbote, welche im Zuge des Kriegs in der Ukraine verhängt wurden. Die Republik Moldau grenzt im Norden, Osten und Süden an die Ukraine. Es wird befürchtet, dass Russland in dem Land das nächste Angriffsziel sieht.

Flieger heben mehrmals pro Woche von Dortmunder Airport nach Moldau ab

Die Flüge vom Dortmunder Flughafen nach Moldau werden jetzt wieder aufgenommen. Wizz Air fliegt das Ziel ab sofort mehrmals pro Woche an. Jede Woche gehen jeweils drei Flüge nach Chisinau – immer dienstags, donnerstags und samstags. Seit diesem Sommer fliegt die ungarische Airline vom Flughafen in Dortmund auch eine Party-Hochburg in Osteuropa an.

Rubriklistenbild: © Markus Mainka/Panthermedia/Imago

Mehr zum Thema