Reisender wird beleidigend

Dortmund: Flughafen-Personal zieht nach Suff-Pöbelei Notbremse

Flughafen Dortmund
+
Der Tower des Flughafen Dortmund.

Am Dortmunder Flughafen ist ein betrunkener Reisender aggressiv und ausfallend geworden.

Dortmund – Ein 39-Jähriger hat am Mittwoch (2. März) das Personal einer Fluggesellschaft am Dortmunder Flughafen beleidigt. Daraufhin wurde er vom bevorstehenden Flug ausgeschlossen. Wie die Polizei mitteilt, wurde auch Einsatzkräfte beleidigt.

Dortmund: Betrunkener Mann pöbelt am Flughafen – Polizei erteilt Platzverweis

Gegen 17 Uhr soll der Reisende beim Boarding eines Fluges nach Budapest ausfallend geworden sein. Nach einer Diskussion hätten die Mitarbeiter der Airline den Mann vom Flug ausgeschlossen und ihn aufgefordert, den Sicherheitsbereich zu verlassen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Doch daraufhin sei der 39-Jährige zunehmend aggressiver geworden, sodass hinzugezogene Bundespolizisten und die Polizei Dortmund ihn auf die Bundespolizeiwache führten. Dort habe der Mann die Beleidigungen fortgesetzt und einen Platzverweis sowie ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung erhalten.

Mehr zum Thema