Bundespolizei greift ein

Flughafen Dortmund: Bruder verhindert Inhaftierung von Kriminellen 

Flughafen Dortmund Airport
+
Die Bundespolizei hat am Flughafen Dortmund alle Hände voll zu tun.

Blut ist vermeintlich dicker als Wasser. Dies bewies der Bruder eines verhafteten Mannes am Dortmunder Flughafen. 

Dortmund – Von der Staatsanwaltschaft Bochum gesucht und nun gefunden: Am Montag (23. Mai) um 10 Uhr morgens ereignete sich am Dortmunder Flughafen eine skurrile Festnahme. Ein 33-Jähriger wurde bei der Einreisekontrolle von der Bundespolizei identifiziert und festgenommen. 

Flughafen Dortmund: Mann aufgrund von Betrug verhaftet 

Der Mann wurde im Juli 2018 wegen Betruges rechtskräftig zu einer Geldstrafe in Höhe von 860 Euro verurteilt. Die Geldstrafe wurde von dem Mann bis heute nicht beglichen, sodass ein Haftbefehl gegen den Mann vorlag, wie die Bundespolizei berichtet. 

Flughafen Dortmund: Verurteilter entgeht Haftstrafe 

Noch am Flughafen informierte der Verurteilte seinen Bruder und überredete ihn, die Strafe in Höhe von 860 Euro zu begleichen. So verhinderte der verurteile Mann eine Haftstrafe von 50 Tagen. Von Tom Mokkler

Mehr zum Thema