Feuerwehr im Einsatz

Dortmund: Feuer im Hinterhof – war es Brandstiftung?

Ein brennender Hinterhof in Dortmund-Mitte
+
Die Feuerwehr musste in Dortmund zu einem Brand ausrücken.

Die Feuerwehr Dortmund musste am Dienstag zu einem Brand in City-Nähe ausrücken.

Dortmund – Am Dienstagnachmittag (1. März) kam es gegen 16.30 Uhr zu einem Brand in einem Dortmunder Hinterhof. Könnte es sich bei dem Brand etwa um Brandstiftung handeln?

Feuer in Dortmund: Feuerwehr muss Brand in einem Hinterhof in Bezirk Mitte löschen

Wie die Feuerwehr Dortmund in einer Pressemitteilung berichtet, sei der Brand in einem Hinterhof in Johannisborn (Bezirk Mitte) ausgebrochen. Dabei sei es zu einer enormen Rauchentwicklung gekommen. Gerümpel und einige Rollen Teppichboden sollen sich in dem kleinen Verschlag entzündet haben (alle News aus Dortmund bei RUHR24).

Da die Feuerwehr nicht ausschließen konnte, dass sich unter dem Gerümpel Glasflaschen befinden könnten, löschte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer aus der Deckung heraus mit einem Stahlrohr. Gleichzeitig kontrollierte die Feuerwehr angrenzende Wohnungen und den Treppenraum eines Mehrfamilienhauses, ob sich dort ebenfalls Rauch entwickelt hatte.

Nachdem die brennenden Teppichrollen aufgeschnitten und das Brandgut auseinander gezogen wurde, konnten die tiefliegenden Glutnester erreicht und abgelöscht werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz in der Dortmunder Mitte niemand. Die Polizei muss nun die Brandursache ermitteln – denn diese ist bisher noch unklar.