Heftiges Feuer in Dortmund

Dortmund: Brand im Mehrfamilienhaus im Stadtteil Eving - mindestens sechs Wohnungen unbewohnbar

Als die Feuerwehr zum Brand in der Steiermarkstraße in Dortmund anrückte, waren die Flammen bereits auf dem Balkon sichtbar. 
+
Als die Feuerwehr zum Brand in der Steiermarkstraße in Dortmund anrückte, waren die Flammen bereits auf dem Balkon sichtbar. 

In einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Eving in Dortmund ist ein Feuer ausgebrochen. Durch den Brand sind nun mehrere Parteien unbewohnbar. 

  •  Am Samstagabend (25. April) wurde die Feuerwehr Dortmund über einen Brand alarmiert.
  • Das Feuer drangt bereits über einen Balkon nach draußen.
  • Insgesamt sechs Wohnungen waren betroffen.

Dortmund/Ruhrgebiet - Am Samstagabend (25. April) wurde die Feuerwehr Dortmund mehrfach zum gleichen Geschehnis alarmiert: Die Anrufer meldeten einen Brand in der Steiermarkstraße in Dortmund Eving. Das Feuer sei in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen.

Brand in Dortmund: Flammen waren bei Einkunft der Feuerwehr schon auf dem Balkon sichtbar

Als die ersten Einsatzkräfte in dem Wohngebiet eintrafen, drangen Flammen und Rauch bereits aus dem innenliegenden Balkon, wie die Pressestelle der Feuerwehr Dortmund berichtet. Die Bewohner der betroffenen Wohnungen konnten sich jedoch schon vorher ohne Hilfe ins Freie retten.

Die Feuerwehr konnte demnach direkt mit den Löscharbeiten zur Brandbekämpfung beginnen. Parallel dazu drangen einige Einsatzkräfte noch in die dritte und vierte Etage des Gebäudes vor und kontrollieren insgesamt fünf Wohnungen. Doch in keiner konnte die Feuerwehr noch Personen antreffen.

Dortmund: Familie nach Brand unverletzt, Wohnungen unbewohnbar

Die Bewohner aus der Wohnung, in der das Feuer sich zuerst ausgebreitet hatte, wurden während des Einsatzes umgehend durch einen Rettungsdienst betreut. Untersuchungen ergaben, dass glücklicherweise alle unverletzt waren.

Allerdings: Durch den Brand sind mehrere der vor Ort kontrollierten Wohnungen in der Steiermarkstraße in Dortmund derzeit nicht bewohnbar. Die Mieter der betroffenen Brandwohnungen konnten aber eigenständig woanders unterkommen, teilt die Feuerwehr mit. Die Einsatzkräfte waren etwa zwei Stunden vor Ort im Einsatz. Zurzeit ermittelt die Polizei außerdem die genaue Brandursache sowie die Schadenshöhe des Feuers.

Dortmund: Weiterer Brand im Stadtteil Kirchlinde

Zuletzt kam es in Dortmund zu einem weiteren, dramatischen Brand in der Siepmannstraße in Kirchlinde. Die Feuerwehr musste mit etwa 80 Einsatzkräften anrücken, um den Brand unter Kontrolle zu kriegen. Mehrere Personen mussten aufgrund des Feuers gerettet werden.

Video: Feuer: so verhält man sich richtig

Da die Flure bereits verraucht waren, musste die Feuerwehr Dortmund Drehleitern und tragbare Leitern einsetzen, um die Mieter in Sicherheit zu bringen. Zudem konnten die Einsatzkräfte zwei Hunde und zwei Katzen befreien, die ebenfalls in dem Feuer gefangen waren. Bei dem Vorfall gab es mehrere Verletzte.

Mehr zum Thema