Zocker aufgepasst!

Dortmund bekommt Gaming-Meisterschaft – verhängt aber strenge Regeln

Die Stadt Dortmund möchte eine Gaming-Meisterschaft austragen. Es werden auch Preise vergeben.

Dortmund – Gute Nachrichten für alle Gaming-Fans in Dortmund. Die Stadt möchte eine eSport-Meisterschaft ausrichten, bereits im Herbst soll es losgehen. Großer Vorteil: Jeder kann teilnehmen, ohne Geld zu investieren. Allerdings: Die erlaubten Spiele sind begrenzt. Ein erstes Turnier ist für Ende Oktober, Anfang November geplant.

StadtDortmund
BundeslandNRW
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)

eSport-Meisterschaft: Los geht es mit eFootball in der Fußballstadt Dortmund

Laut der Mitteilung der Stadt Dortmund ist eSport der sportliche Wettkampf mit Video- und Computerspielen und ein fester Bestandteil der digitalen Freizeitkultur. Deswegen soll es nach Ansicht der Stadt schnell eine Stadtmeisterschaft geben. Gestartet wird zunächst mit eFootball.

Damit will die Stadt Dortmund gemeinsam mit dem Stadt-Sport-Bund Dortmund ein Gratis-Gaming-Angebot für alle Interessierten schaffen – auch ohne eigene technische Ausstattung. Um welches Fußballspiel es sich handelt und auf welcher Plattform (Playstation, Xbox, Nintendo, PC) gespielt werden wird, steht noch nicht fest.

Dortmund: eFootball-Turnier für Gaming-Fans – Sportvereine dürfen teilnehmen

Bevor das eFootball-Turnier in Dortmund starten darf, muss der Rat der Stadt in seiner März-Sitzung darüber entscheiden. Wie genau ein solches Gaming-Turnier umgesetzt wird, darüber können auch lokale Sportvereine entscheiden. Laut Mitteilung der Stadt werden neben eSport-Vereinen auch Sportvereine in die Planung mit einbezogen.

Eine Festlegung auf ein Genre gibt es bei den Gaming-Stadtmeisterschaften in Dortmund künftig nicht. Es gibt jedoch eine Bedingung, welche eine Handvoll Spiele bereits im Vorfeld aussortiert. Ego-Shooter sowie Spiele mit gewaltverherrlichendem und antidemokratischen Inhalt werden nicht gespielt (mehr News aus Dortmund bei RUHR24)

Die Stadt Dortmund möchte bald eine eSport-Stadtmeisterschaft ausrichten.

Dortmund: eFooball-Turnier soll Zocker anlocken – es gibt Preise zu erspielen

Teilnehmen dürfen Einzelspieler als auch ganze Teams. Neben dem Turnier soll es Vorträge, Workshops und andere Angebote geben, so die Stadt. Die erste Stadtmeisterschaft sei in einer Dortmunder Kultureinrichtung geplant. Zuvor gebe es die Möglichkeit, sich online und offline zu qualifizieren.

Natürlich soll es auch etwas für die Sieger des Turniers geben. Allerdings werden keine Geldpreise verteilt. Neben dem Titel als eSport-Stadtmeister erhalten die drei Bestplatzierten einen Pokal und Sachpreise – für Teams und Vereine werde es Vereinspreise geben, so die Stadt.

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn

Mehr zum Thema