Polizei-Eskorte mal anders: Entenfamilie schafft es nicht alleine über die Straße

Eine Entenfamilie in Dortmund benötigte die Hilfe der Dortmunder Polizei.
+
Eine Entenfamilie in Dortmund benötigte die Hilfe der Dortmunder Polizei.

Dortmund/NRW - Am Donnerstag bekam die Dortmunder Polizei es mit besonderen Verkehrsteilnehmern zu tun: Eine Entenfamilie benötigte ihre Hilfe bei der Straßenüberquerung.

Am Donnerstag (18. April) bekam die Dortmunder Polizei es mit Verkehrsteilnehmern der besonderen Art zu tun: Eine Entenfamilie benötigte ihre Hilfe bei der Straßenüberquerung.

Nichts da Raubüberfall, Schlägerei oder betrunken am Steuer. Es gibt auch andere Einsätze für die Polizei, wie diese niedliche Geschichte zeigt.

Eine kleine Entenfamilie machte am Donnerstag offenbar einen Ausflug in den Stadtverkehr. Dabei versuchten die Tiere, mehrere Straßen in Dortmund zu überqueren - hatten dabei jedoch so ihre Probleme.

Eskorte für die Entenfamilie

Doch Hilfe für die Enten war bereits zur Stelle. "Allerdings waren der kleinen Familie die gängigsten Verkehrsregeln nicht bekannt, sodass unsere lieben Kollegen des Wachdienstes Gott sei Dank zur Stelle waren und die kleine Familie eskortierten", schreibt die Polizei Dortmund auf ihrer Facebook-Seite.

Demnach hätten die Enten "nach der Beachtung von Zeichen und Weisungen unserer Kollegen" ihren Weg in einen für sie sicheren Bereich gefunden.

+++Feuerwehr muss hilfloses Eichhörnchen aus Gullydeckel retten+++

Bilder zeigen, wie die kleine Entenfamilie tatsächlich nur mit Hilfe der Polizisten die Straße überqueren konnte und so vor allem der Gefahr durch Autos oder Radfahrer entgehen konnte. Allen voran Mutter Ente und ihre kleinen Küken hinterher.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in Gelsenkirchen. Ein Polizist half einer Gänsefamilie bei ihrem Weg zum Teich - und wurde dabei tätlich angegriffen.

Facebook-Nutzer feiern die Aktion

Bei der Facebook-Gemeinde kommt die Hilfe-Aktion der Polizei gut an. Viele Nutzer schreiben Kommentare wie "Ein dickes Danke an unseren Freund und Helfer" oder "Immer zur Stelle für Mensch und Tier".

In Essen ist kürzlich ein Hund auf eine Markise geklettert und kam anschließend nicht mehr alleine runter. Die Feuerwehr musste tricksen, um das verängstigte Tier zu retten.