Zeugen gesucht

Doppel-Diebstahl in Dortmund: Polizei sucht bewaffneten Täter mit Maske

In Dortmund kam es innerhalb eines Stadtteils innerhalb kürzester Zeit zu einem Raubüberfall und einem Diebstahl. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen.

Dortmund – Die Polizei sucht in zwei Angelegenheiten aktuell nach Zeugen. Am Freitag und Samstag (13. und 14. August) kam es in einem Lebensmittelgeschäft und einem Kiosk zu kriminellen Delikten – auch eine Waffe war im Einsatz.

StadtDortmund
Einwohner588.250 (Stand 2021)
BürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmund: Diebstahl und Raubüberfall in Asseln – Polizei sucht nach Zeugen

So sollen Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäftes am Asselner Hellweg am Freitag (13. August) zwei Ladendiebe auf frischer Tat erwischt haben. Wie die Polizei mitteilt, soll ein Mitarbeiter gegen 20 Uhr zwei Männer beobachtet haben, die die Diebstahlsicherung an einem Produkt entfernten. Gemeinsam mit einem Arbeitskollegen habe er die beiden mutmaßlichen Diebe konfrontiert.

Als die Angestellten die Ladendiebe festhalten wollen, soll sich einer der beiden Männer losgerissen haben und in die westliche Richtung geflohen sein. Einen 26-jährigen Mann sollen die Angestellten des Lebensmittelgeschäfts jedoch festgehalten haben – und alarmierten die Polizei.

Der mutmaßliche Täter soll ich allerdings zur Wehr gesetzt haben und die zwei Angestellten mit Schlägen leicht verletzt haben.

Ladendiebe in Dortmund-Asseln: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Dortmund soll den Mann festgenommen und zur Wache gebracht haben. Bei einer anschließenden Durchsuchung hätten die Beamten nach eigenen Angaben Betäubungsmittel sichergestellt. Den 26-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Allerdings wird der zweite Mann noch von der Polizei gesucht. Er soll etwa 25 Jahre alt sein und zum Zeitpunkt des vermeintlichen Diebstahls eine kurze Hose, einen Kapuzenpullover sowie ein Basecap getragen haben. Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 entgegen.

Raub in Dortmund-Asseln: Waffe kommt an Kiosk zum Einsatz

An einem Kiosk in Dortmund-Neuasseln habe sich am Samstag (14. August) ebenfalls ein Überfall ereignet. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Mann gegen 20.25 Uhr einen Kiosk an der Straße „Am Funkturm“ betreten haben. Laut Mitteilung der Polizei habe er den Kasseninhalt gefordert – und dabei eine Schusswaffe vorgehalten.

Daraufhin soll der Tatverdächtige dem 59-Jährigen mit der Waffe gegen die Schläfe geschlagen haben. Möglicherweise um seiner Forderung etwas Nachdruck zu verleihen. Während der körperlichen Auseinandersetzung soll es dem Inhaber dennoch gelungen sein, um Hilfe zu rufen. Der mutmaßliche Täter wurde mithilfe von herbeigeeilten Menschen aus dem Kiosk gedrängt und sei daraufhin in Richtung Arcostraße geflohen.

Die Polizei Dortmund fragt: Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu dem Tatverdächtigen machen? Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei ebenfalls unter 0231/132-7441 zu melden. Der mutmaßliche Täter sei nach Zeugenangaben etwa 20 Jahre alt und trug am Samstagabend eine schwarze Hose, einen schwarzen Hoodie mit Kapuze sowie eine schwarze Maske.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa, Bernd Thissen/dpa, Collage: RUHR24