Bild: Daniele Giustolisi

Wer am Samstag (13. April) in Dortmund unterwegs ist, dürfte rund um den Friedensplatz auf eine große Menschenmenge gestoßen sein. Zum ersten Mal findet eine „Parents for Future“Demonstration in Dortmund statt.

Die City ist heute proppenvoll: Neben dem BVB-Spiel gegen Mainz locken die Comic Con und das Ende der Shopping-Week die Menschen in die Dortmunder Innenstadt. Ein guter Tag, um gehört zu werden?

Denn eine weitere Gruppe von Menschen hat sich heute in den Straßen Dortmunds versammelt – allerdings aus einem ganz anderen Grund.

Eltern ziehen mit großer „Parents for Future“-Demo nach

Bereits seit mehreren Wochen ziehen junge Menschen durch Dortmunder Straßen, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Jetzt wollen sich auch Eltern für die Umwelt und unseren Planeten stark machen.

Begleitet von der Polizei zogen die Demonstranten durch Dortmund. Rund 1000 Menschen sollen vor Ort gewesen sein. Auf Twitter posten User den Songtext einer abgeänderten Version von dem Song „Bella Ciao“, der bei der Demo gesungen wurde.

Die Teilnehmer von „Parents for Future“ demonstrierten vor allem vor dem Rathaus in Dortmund.

Aktuelle Top-Themen:

Viele hatten Plakate für die Demonstration vorbereitet. Seit Februar hat sich der Verbund der Eltern entwickelt.