Nicht nur als Spieler

Fußball-Amateurclub aus Dortmund holt nächsten Ex-BVB-Star und WM-Held

Der TuS Bövinghausen startet mit einem namhaften Kader in die neue Spielzeit in der Westfalenliga 2. Neben Kevin Großkreutz zählt ab sofort ein weiterer Ex-Borusse zum Aufgebot.

Dortmund – Der Amateurfußball in Dortmund* könnte in dieser Saison zu einem echten Zuschauermagneten werden. Grund dafür ist vor allem Sechstligist TuS Bövinghausen, weiß RUHR24*. Der Klub aus dem gleichnamigen Stadtteil hat nach Weltmeister Kevin Großkreutz (33) einen weiteren Hochkaräter verpflichtet.

FußballvereinTuS Bövinghausen
StadtDortmund
LigaWestfalenliga 2

Dortmund: Sechstligist TuS Bövinghausen verpflichtet Ex-Nationalspieler David Odonkor

Nur zwei Tage vor dem Saisonauftakt in der Westfalenliga 2 gegen YEG Hassel 1993 (Samstag, 28. August, 17.30 Uhr) im heimischen „Sportplatz Am Wasserturm“ hat der TuS Bövinghausen die Verpflichtung von Ex-Nationalspieler David Odonkor (37) bekanntgegeben.

Neben Großkreutz ist Odonkor der zweite WM-Teilnehmer und Ex-Spieler von Borussia Dortmund*, der in der kommenden Saison seine Fußballschuhe in der sechsten Liga schnürt. Allerdings soll Odonkor nicht nur auf dem Platz liefern. Auch im Marketing soll der 37-Jährige weiterhelfen und „seine ganze Expertise einbringen“, teilt der TuS Bövinghausen mit.

Odonkor begann seine Karriere in der Jugend von Borussia Dortmund* und schaffte bei den Westfalen den Sprung zu den Profis. Insgesamt stand der Rechtsfuß in 90 Pflichtspielen für den BVB auf dem Platz und erzielte dabei drei Tore und zehn Torvorlagen. 2006 schloss sich der Stürmer Betis Sevilla an und spielte fünf Jahre in Spanien.

WM-Held von 2006: David Odonkor schließt sich Amateurclub TuS Bövinghausen aus Dortmund an

Anschließend kehrte Odonkor zurück nach Deutschland und spielte eine Saison für Alemannia Aachen. Es folgte ein weiterer Wechsel ins Ausland, dieses Mal in die Ukraine zu Goverla Uzhgorod. 2013 endete die Profikarriere von Odonkor (mehr News aus Dortmund* bei RUHR24).

Ein Highlight in der Karriere von Odonkor war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land. Vielen Fußballfans dürfte seine maßgeschneiderte Flanke auf Oliver Neuville im zweiten Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft gegen Polen in Erinnerung bleiben, die kurz vor Spielende zum 1:0-Siegtor führte.

David Odonkor (r.) und Oliver Neuville haben bei der WM 2006 für einen magischen Moment in der deutschen Fußballgeschichte gesorgt.

Ob Odonkor schon beim Saisonauftakt am Samstag seine Flankenkünste für den TuS Bövinghausen unter Beweis stellt? Spielberechtigt ist der frühere Nationalspieler jedenfalls, wie der Verein mitteilt. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender, Valery Hache/AFP; Collage: RUHR24