"You'll Never Walk Alone"

Mit Musik gegen das Coronavirus: Dortmunder singen von den Balkonen

+
In Italien singen die Menschen wegen des Coronavirus aus den Fenstern. Nun gab es auch in Dortmund Balkon-Konzerte.

Musik verbindet - auch in Zeiten des Coronavirus. In Dortmund haben Menschen das genutzt und gemeinsam ein besonderes Lied von den Balkonen gesungen.

  • In vielen Städten singen Menschen derzeit gemeinsam von ihren Balkonen.
  • Sie wollen während der durch das Coronavirus bedingten Isolation ein Gefühl von Gemeinschaft erzeugen.
  • Auch in Dortmund sind erste Balkon-Konzerte durchgeführt worden.

Update, Samstag (21. März), 20.28 Uhr: Dortmund - Die Aktion hat sich anscheinend noch nicht bei allen Dortmundern herumgesprochen. Zumindest gibt es nur eine Hand voll von Video-Beweisen bei Twitter. Auch eine Userin hofft, dass die Aktion wiederholt wird und dann mehr Menschen mitmachen und von ihren Balkonen singen.

Erstmeldung, Samstag (21. März), 15.14 Uhr: Italien hat es vorgemacht, das Ruhrgebiet zieht nach. In immer mehr Städten singen die Menschen von den Balkonen, um während der durch das Coronavirus bedingten Isolation ein gewisses Gemeinschaftsgefühl aufzubauen. Nun sollen auch in Dortmund erste Balkon-Gesänge durch die Straßen hallen und Spenden für Obdachlose an einen Gabenzaun in Bochum in der Alsenstraße gehängt werden. Die Aktionen zeigen: Das Coronavirus hat auch eine Welle der Solidarität ausgelöst. 

Dortmund singt gegen das Coronavirus: "You'll Never Walk Alone"

Doch zurück zum Balkon-Singen: Welches Lied ist dafür am besten geeignet? Während in Italien unter anderem die inoffizielle Nationalhymne "Volare" und andere Italo-Klassiker erklangen, entschied man sich in Bochum für den gleichnamigen Klassiker von Herbert Grönemeyer.

Und auch in Dortmund fiel die Wahl auf einen echten Klassiker: Am Samstagabend (21. März) sollen möglichst viele Menschen gemeinsam die Fußball-Hymne "You'll Never Walk Alone", die thematisch ja auch zur durch das Coronavirus bedingten Isolation passt, singen. Erst am Freitagmorgen hatten laut ran.de 180 Radiosender in ganz Europa das Lied gleichzeitig gespielt.

Über alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in Dortmund informieren wir in unserem Live-Ticker.

Mehrere Balkon-Konzerte in Dortmund geplant

Zu dem "Event" in Dortmund aufgerufen haben die Ruhr Nachrichten. Starten soll das Balkon-Konzert um 19.09 - eine Anspielung auf das Jahr 1909, in dem der Fußballverein Borussia Dortmund gegründet wurde.

Und es wird wohl nicht bei dem einzigen Balkon-Gesang bleiben. In den sozialen Netzwerken gibt es diverse Aufrufe zum gemeinsamen Singen. So sollen am Samstag (21. März) ab 20 Uhr Lieder von John Lennon oder Bob Dylan durch die Straßen von Dortmund klingen.

Im Kreuzviertel hat man nicht nur von den Balkonen gesungen, sondern gleich eine ganze Balkon-Innenhof-Party mit DJ und Diskokugel gestartet. Allerdings war bei der Aktion auch die Polizei zu Gast - allerdings zum Mitfeiern mit Blaulicht und Sirene.

Coronavirus in Dortmund: Mit Musik gegen die Einsamkeit

"Du singst, spielst ein Instrument oder hast laute Kochtöpfe zum drauf herumtrommeln?", heißt es im Text zu der Veranstaltung. "Dann lass uns zusammen rocken und Dortmund zum Klingen bringen." Wie die Ruhr Nachrichten berichten, soll das Balkon-Konzert live auf Facebook übertragen werden.

Video: Kollektives Singen am Fenster in der Corona-Quarantäne

Und auch für Sonntag sind ähnliche Veranstaltungen in Dortmund geplant. Dann wollen unter anderem im Kreuzviertel mehrere Gruppierungen die "Ode an die Freude" singen. Genauere Informationen dazu liefern die Ruhr Nachrichten (Bezahlartikel).

Auch wenn das gemeinsame Singen letztlich nur eine kleine Geste bleibt, kann es den Menschen, die wegen des Coronavirus zu Hause bleiben, doch wenigstens ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und es sorgt dafür, dass wir alle wissen: "You'll Never Walk Alone".

Mehr zum Thema