Bis Mitte April geschlossen

Coronavirus: Erste Bar in Dortmund ergreift "radikale Maßnahme"

In Dortmund schließt als eine der ersten Gaststätten eine Bar. Grund dafür ist die anhaltende Coronavirus-Pandemie.
+
In Dortmund schließt als eine der ersten Gaststätten eine Bar. Grund dafür ist die anhaltende Coronavirus-Pandemie.

Die "Marlene bar" in Dortmund bleibt wegen des Coronavirus bis Mitte April geschlossen. Das Virus breitet sich in NRW weiter aus.

  • Das Coronavirus breitet sich in Deutschland, insbesondere in NRW, immer weiter aus.
  • Die Landesregierung hat deshalb beschlossen, die Schulen vorerst zu schließen.
  • Gastronomien bleiben weiterhin geöffnet - eine Bar in Dortmund macht nun trotzdem dicht.

Dortmund - Das Coronavirus breitet sich auch in Nordrhein-Westfalen immer weiter aus. Mittlerweile gibt es rund 1600 Infektionen (Stand 14. März 2020). Ab Montag schließen im gesamten Bundesland die Schulen. Das Sommersemester der Hochschulen und Universitäten wurde bis nach Ostern verschoben. Die Gastronomie sowie der Einzelhandel sind bisher nicht betroffen. Ein erstes Lokal im Ruhrgebiet schließt jetzt aber freiwillig. 

Coronavirus in Dortmund: Bar in der Nähe der Innenstadt macht zu

Und zwar die "Marlene Bar"  im Unionviertel unweit der Innenstadt von Dortmund. Auf der offiziellen Facebook-Seite teilt das Team der Gaststätte folgende Nachricht mit: "Das COVID-19-Virus breitet sich immer weiter aus und wir möchten helfen, die Ausbreitung zu verlangsamen: Wir sind eine recht kleine Bar, in der sich die Gäste auf engen Raum treffen und feiern – aktuell ist dies eine ideale Umgebung zur Weitergabe der Viren. 

Die meisten von Euch würden eine Infizierung wahrscheinlich gar nicht merken, weil Ihr nicht zu der Risikogruppe gehört. Es geht aber darum Eure Eltern, Großeltern oder andere ältere Personen nicht zu infizieren. Aus diesem Grund werden wir ab sofort die Bar schließen! Wann machen wir wieder auf? Das können wir leider nicht sagen!

Wie sich genau die Pandemie hier in Dortmund entwickelt ist ungewiss - Wir bleiben aber wohl bis zum Ende der Osterferien im April geschlossen! Wir geben dies dann zeitig bekannt und würden uns freuen, wenn Ihr dann wieder bei uns feiert. Bitte habt Verständnis, aber diese radikale Maßnahme schützt Euch, unsere Mitarbeiter und viele andere Menschen. Bleibt gesund! Euer Team der Marlene Bar"

Coronavirus in Dortmund: Schließung der Marlene Bar - so reagieren Facebook-User

Die Netzgemeinde bei Facebook zeigt Verständnis für die radikale Maßnahme der Marlene Bar, ist aber auch traurig über die Ereignisse:

  • Schade, aber leider wohl der einzig richtige Weg.... Das gibt aber ne Megawiedereröffnung...da werden dann alle so richtig feierwütig sein...
  • Ich ziehe meinen Hut vor dieser tollen Entscheidung!
  • Vernünftige Entscheidung. Wir sehen uns hoffentlich im April!
  • Besser kann man es nicht machen! Bleibt auch ihr gesund
  • Danke für Eure Umsicht. 100 Shots auf unseren Nacken bei Wiedereröffnung. Passt alle auf Euch auf.

Coronavirus in NRW: Drastische Maßnahmen bekannt gegeben

Bisher gibt es keine offizielle Regelung, dass Gastronomien in NRW oder in Deutschland wegen der Coronavirus-Pandemie schließen werden. Anders sieht es in unserem Nachbarland Österreich aus, wo ab Montag alle Geschäfte außer Lebensmittelhändler, Drogerien, Apotheken, Tankstellen und Kioske schließen werden. Gastronomien dürfen dort nur noch bis 15 Uhr geöffnet haben. 

In NRW sind von der Coronavirus-Pandemie bisher hauptsächlich Bildungseinrichtungen betroffen. Die Landesregierung hatte am Freitagnachmittag (13. März) unter Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verkündet, dass ab sofort alle Schulen im Bundesland geschlossen bleiben. Zudem hat die Bundesregierung beschlossen, die Regelungen für Kurzarbeit während der Coronavirus-Krise zu lockern.

Das Sommersemester an Hochschulen und Universitäten werde bis nach Ostern verschoben und erst am 20. April beginnen. Die Kitas sollen vorerst geöffnet bleiben, allerdings empfiehlt die Landesregierung Eltern, ihre Kinder zu Hause zu lassen.

Mehr zum Thema