Mehr als 200 Infektionen am Tag

Corona in Dortmund entwickelt sich dramatisch – alter Rekord gebrochen

Der alte Inzidenz-Rekord in Dortmund aus der zweiten Welle ist deutlich überschritten worden. Mit zuletzt mehr als 200 Neuinfektionen am Tag ist zudem kein Ende in Sicht.

Dortmund – Es war absehbar, überrascht in dieser Deutlichkeit dann aber doch: Mit einem Inzidenzwert von aktuell 243,3 (+20,4) ist der bisherige Höchstwert in Dortmund* bei weitem übertroffen worden. Auch die anderen Corona-Zahlen* machen nicht gerade Hoffnung, weiß RUHR24*.

StadtDortmund, NRW
Corona-Inzidenz243,3
Hospitalisierungsrate NRW4,0

Corona-Inzidenz in Dortmund aktuell so hoch wie noch nie: Weiterer Todesfall

In der zweiten Corona-Infektionswelle im November 2020 lag die Inzidenz in Dortmund bei 230,2 – der bisherige Höchstwert. Es folgten hunderte Todesfälle und schärfere Corona-Maßnahmen. Jetzt sind wir wieder an diesem Punkt: In Dortmund gilt 2G im Freizeitbereich*, auch eine Maskenpflicht steht wieder zur Debatte. Mit dem Unterschied, dass viele Menschen bereits gegen Corona geimpft sind und sich ein schwerer Verlauf von Covid-19 dadurch in der Regel verhindern lässt.

Insbesondere bei den Älteren lässt der Impfschutz jedoch bereits nach. Immer wieder gibt es Impfdurchbrüche, gegen die nun Booster-Impfungen helfen sollen. Zuletzt starb am Mittwoch (17. November) eine 83-Jährige in einem Pflegeheim, jedoch nicht ursächlich an Covid-19.

In den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen ist die Lage nicht ganz so dramatisch, wie im November 2020. Hier liegen vor allem Ungeimpfte. Eine Triage scheint aktuell aber nicht nötig. Wie die hohen Infektionszahlen sich auf die Zahl der Krankenhauseinweisungen auswirkt, zeigt sich erst mit Verzögerung.

Corona-Inzidenz in NRW auf Rekordhoch: Hospitalisierungsrate ist neuer Richtwert

Auch bundes- und landesweit sieht es nicht gut aus: Die Inzidenz in Deutschland ist laut RKI auf 362,2 gestiegen. Fast 64.000 Neuinfektionen und 248 Todesfälle wurden von den Gesundheitsämtern gemeldet. Die Hospitalisierungsrate, der neue Richtwert für weitere Corona-Maßnahmen, liegt bei 5,34.

In NRW* liegt die Inzidenz mit rund 213 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in der Woche ebenfalls so hoch, wie nie zuvor. Aktuell landen rund 4 Menschen davon im Krankenhaus (Hospitalisierungsrate: 4,03).

Bund und Länder haben bereits härte Corona-Maßnahmen wie 2G im Freizeitbereich angekündigt. Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) setzt zudem auf höhere Bußgelder bei Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen in NRW*. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerk von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/AFP, Datawrapper; Collage: RUHR24