Impfaktion am Fußballmuseum

Corona: Warteschlange in Dortmund – Mega-Run auf Booster-Impfung gestartet

Der Impfbus in Dortmund hat für eine lange Warteschlange in der Innenstadt gesorgt. Dutzende Menschen standen am Montag (15. November) am Fußballmuseum für eine Impfung an.

Dortmund – Von der Katharinentreppe bis weit hinter das Fußballmuseum standen die Menschen in Dortmund* am Montag Schlange, um sich eine Impfung gegen das Coronavirus* abzuholen. Die niedrigschwelligen Impfangebote in der Innenstadt kommen offenbar gut an, weiß RUHR24*. Weitere Termine stehen bereits fest.

StadtDortmund, NRW
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)
KriseCorona-Pandemie

Dortmund: Mega-Warteschlange vor Corona-Impfbus in der Innenstadt

Bei zahlreichen Menschen in Dortmund weicht die anfängliche Skepsis vor der Corona-Impfung nun offenbar dem Wunsch nach Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung. Kein Wunder: Erst am Montag war die Inzidenz in Deutschland auf einen neuen Rekordwert geklettert*.

Statt einen Termin beim Hausarzt oder in einem der inzwischen geschlossenen Impfzentren zu machen, standen am Morgen Dutzende Menschen vor dem Impfbus am Fußballmuseum in Dortmund an. Dort verimpften Ärzte ab 10 Uhr ohne Termin Impfstoffe gegen das Virus, die zuverlässig gegen einen schweren Verlauf von Covid-19 schützen.

Corona-Lage in Dortmund spitzt sich zu: 54 Menschen wegen Covid-19 im Krankenhaus

Dass die Impfungen weiterhin bitter nötig sind, zeigt ein Blick auf die Inzidenz in Dortmund und die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern. Laut Landeszentrum Gesundheit in NRW haben sich in der vergangenen Woche rund 180 Menschen von 100.000 neu mit Covid-19 infiziert (NRW: 167).

Am Freitag (12. November) lagen in Dortmund 54 Menschen wegen einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus. 14 werden auf der Intensivstation behandelt, neun von ihnen werden beatmet. Laut DIVI sind in Dortmund aktuell noch 30 Intensivbetten für Erwachsene frei. Der Anteil der Corona-Patienten liegt derzeit bei rund 10 Prozent.

Der Corona-Impfbus sorgte in Dortmund für eine lange Warteschlange.

Corona-Impfbus in Dortmund: Weitere Termine für eine einfache Impfung gegen Covid-19

Thomas Westphal, Oberbürgermeister von Dortmund, hatte bereits eine flächendeckende 2G-Regelung gefordert*. Spätestens dann wäre auch auf dem geplanten Weihnachtsmarkt eine Impfung oder überstandene Corona-Infektion für den Einlass nötig. Experten wie der Bonner Virologe Hendrik Streeck warnen jedoch auch Geimpfte*.

In Dortmund gibt es bis Ende November noch einige weitere Termine für den Impfbus oder mobiles Impfen (PDF). Unter anderem macht der Impfbus hier Station:

  • Dienstag, 16. November: Nordmarkt, Dortmund
  • Mittwoch, 17. November: Edeka Patzer, Eichwaldstraße 9, Dortmund
  • Donnerstag, 18. November: Lidl Kirchlinde, Kirchlinder Straße 1, Dortmund

Zudem kann sich jeder beim mobilen Impfen in der Thier-Galerie in Dortmund eine Impfdosis gegen Corona abholen. Mitbringen müssen Interessierte nur einen gültigen Personalausweis und wenn möglich ihren Impfpass.

Alle Dokumente werden vor Ort ausgefüllt. Am Impfbus kann laut Stadt Dortmund zwischen den Impfstoffen von Johnson&Johnson, Biontech und Moderna gewählt werden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Malin Annika Miechowski/RUHR24