Neue Pandemie-Idee

Dortmund: Corona-„Impfung“ für alle – Bäcker bietet verrückten Kuchen an

Tim Kortüm Bäcker Schürener Backparadies
+
Ein Bäcker aus Dortmund bietet jetzt erneut eine besondere Corona-Torte an.

Im Frühjahr war es Klopapier, dieses Mal ist es die Corona-Impfung. Eine Bäckerei aus Dortmund hat sich erneut eine ausgefallene Torten-Idee einfallen lassen.

Dortmund - In diesen Tagen der Corona-Pandemie etwas Positives abzugewinnen, fällt vielen Menschen (zurecht) schwer. Weihnachten konnte nur eingeschränkt gefeiert werden, an Silvester herrscht aufgrund der aktuellen Infektionslage zum Teil ein Feuerwerksverbot. Eine Bäckerei aus Dortmund bleibt jedoch optimistisch und blickt trotz allem positiv ins neue Jahr.

BäckereiDas Schürener Backparadies
StadtDortmund-Schüren
AdresseGevelsbergstraße 26, 44269 Dortmund
AngebotFrühstück, Brötchen, Kuchen, Torten, Cupcakes

Corona-Impfungen in Deutschland gestartet: Bäckerei in Dortmund überrascht mit Idee

Die gestarteten Corona-Impfungen in Deutschland sind derzeit das Top-Thema. Am 27. Dezember (Sonntag) startete die große Impfkampagne direkt im Anschluss an die Weihnachtsfeiertage. Tausenden Menschen wurde der Corona-Impfstoff bereits verabreicht, Tausende weitere werden in den kommen Wochen folgen.

Der Tenor lautet weiterhin jedoch: Eine Impfpflicht gegen das Coronavirus soll nicht kommen. Ginge es allerdings nach einem Dortmunder Bäcker, sehe das anders aus. Er bietet in seinem „Schürener Backparadies“ die „Impfung“ für alle an.

Dortmunder Bäcker hat neue Corona-Idee: Torten als Impfung für alle

Nanu, das kommt mir doch bekannt vor? - mag sich der eine oder andere nun denken. Und damit liegt er richtig: Die Bäckerei im Dortmunder Stadtteil Schüren hat bereits im Frühjahr mit einer besonderen Torten-Kreation für viel Aufsehen gesorgt.

Die vermeintliche Knappheit an Toilettenpapier war damals aufgrund der Corona-Hamsterkäufe allgegenwärtig. Das „Schürener Backparadies“ nahm es gelassen und bot seinen Kunden kurzerhand Torten in Form von Klopapierrollen an - das Gebäck war ein Riesen-Erfolg.

An den möchte man in Schüren nun anknüpfen. Dieses Mal hatte Konditor und Geschäftsführer Tim Kortüm wieder eine Corona-Idee. Auf der Facebook-Seite der Bäckerei wurde an Heiligabend verkündet: „Ab dem 28.12. gibt es bei uns die #Impfung für alle, auch für alle Impfgegner also“.

Corona-Impfung in Torten-Form: Bäcker aus Dortmund gibt sich hoffnungsvoll

Ganz so ernst, wie es in dem Facebook-Beitrag klingt, sollen Kunden das ungewöhnliche Angebot aber natürlich nicht nehmen. Der 37-jährige Bäcker bietet nun einen Kuchen in Form einer Spritze an. Darauf befindet sich die hoffnungsvolle Aufschrift: „2021 - Bye Bye Corona.“ (Mehr Corona-News aus NRW auf RUHR24.de).

Damit hat das „Schürener Backparadies“ auch bei sich den „Impfstart“ zum Jahresende eingeläutet. Ob die Corona-Impfung in Torten-Form wieder so ein Erfolg wird wie die Klopapierrollen? „Von dem Klorollen-Kuchen haben wir mehr als 20 000 Stück verkauft. Dadurch konnten wir andere Einnahme-Verluste ausgleichen und Kurzarbeit vermeiden. Jetzt hat mich ein Bekannter auf die Idee mit dem Impf-Kuchen gebracht“, so Kortüm gegenüber der Bild.

Video: Corona-Impfung: Was Geimpfte wieder machen dürfen - und was nicht

Bäcker aus Dortmund kreiert Impf-Torte: Corona-Impfung ohne Nebenwirkungen

Wirft man einen Blick auf die Kommentare bei Facebook, scheint die neue Kuchen-Kreation aus Dortmund-Schüren gut bei den Kunden anzukommen. Viele erkundigen sich nach dem Preis und geben Bestellungen auf. Die „Impfung“ sei gut verträglich und habe keine Nebenwirkungen. Eventuell wolle man auch eine Zweite, scherzt das „Schürener Backparadies“ auf Social-Media.

Geschmacklich hat sich Tim Kortüm bei seiner zweiten Corona-Kreation ebenfalls an den Klopapier-Kuchen orientiert. Die Impf-Torte kommt wieder als Marmorkuchen mit Fondant daher. Für 15 Euro gehen die Torten in Schüren nun über die Theke.

Mehr zum Thema