Neueröffnung angekündigt

Neueröffnung in Dortmund: Überraschung in der City - neue Gastro-Rarität kommt

Das Benediktiner Wirtshaus kommt an den Friedensplatz in Dortmund - direkt gegenüber des Rathauses.
+
Am Friedensplatz in Dortmund entsteht ein neues Wirthaus.

Die Innenstadt von Dortmund darf sich auf die Neueröffnung einer Gastronomie freuen. Sie entsteht an bekannter Lage - und ist eine Rarität.

Dortmund - Eine Neueröffnung mitten in der Corona-Pandemie ist zugegebenermaßen ein Wagnis - erst Recht, wenn es sich um ein Wirtshaus handelt. Genau ein solches kündigt nun in der Innenstadt von Dortmund seine Eröffnung an. Das „Benediktiner Wirtshaus“ kommt in die BVB-Stadt.

Name der BrauereiBenediktiner Weißbräu GmbH
AdresseKaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal
GeschäftsführerPater Johannes, Till Hedrich, Holger Pfeiffer

Dortmund: Neueröffnung! „Benediktiner Wirtshaus“ kommt als Nachfolger für „Coa“

Die Gastronomie zieht in das ehemalige Ladenlokal der Asia-Kette „Coa“, die erst im Sommer 2017 am Friedensplatz eröffnet hatte und seit kurzem wieder geschlossen hat. Die Kette hatte im Oktober 2017 Insolvenz angemeldet, schien danach aber durch ein Angebot von Investoren gerettet zu sein. Am Ende sprangen die Geldgeber aber ab - wegen der Corona-Krise, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Das Aus in Dortmund war damit besiegelt.

Nun versucht sich ein weiteres Gastro-Angebot am Friedensplatz, vis a vis mit dem Dortmunder Rathaus. Bekannt sein dürfte das „Benediktiner Wirtshaus“ bereits einigen Sauerländern. Denn genau dort, in Attendorn, hat 2018 die erste Filiale der Kette in Deutschland eröffnet. Die Marke gehört zur Bitburger Braugruppe.

Dortmund bekommt neue Gastronomie: „Benediktiner Wirtshaus“ bringt bayerische Gemütlichkeit

Wie der Name vermuten lässt, wird es im Wirtshaus „Benediktiner“ in allen Varianten geben. Die Speisekarte vereint laut Angaben der Kette „Klassiker der gutbürgerlichen Küche mit bayerischen als auch regionalen Spezialitäten“.

Gestalterisch setzt das bereits vorhandene „Benediktiner Wirtshaus“ in Attendorn in Sachen Gestaltung moderne als auch traditionelle Werte: Bei den Materialien treffen Eiche, Buche und heimische Nadelhölzer auf industrielle Elemente wie Stahl und Glas. Ähnliches dürfte künftig auch im Ladenlokal am Dortmunder Friedensplatz zu finden sein.

Video: Corona kurbelt Bierkonsum an - das ist die beliebteste Sorte

Federführend für die Gestaltung des „Benediktiner Wirtshauses“ ist die Konzeptfabrik der Bitburger Braugruppe. Die unternehmenseigene Kreativschmiede befasst sich seit Jahren mit Gastronomie-Konzepten und Trends, schult Partner und Kunden in Sachen Produkte und Ausschank. Mit dem Benediktiner Wirtshaus-Konzept sollen die Biere zukünftig auch eine Heimat in der Gastronomie bekommen. 

Das neue Wirtshaus in Dortmund könnte dem Benediktiner Wirtshaus im sauerländischen Attendorn in seiner Gemütlichkeit ähneln.

Mit dem Benediktiner Weißbier hält eine Biersorte in Dortmund Einzug, die in der Bierstadt eher unterrepräsentiert ist. In Dortmund (hier mehr Artikel aus der Stadt auf RUHR24.de lesen) wird für gewöhnlich Pils getrunken - oder das traditionelle Export. Das Weißbier aus dem bayrischen Kloster Ettal bringt eine 400 Jahre alte Tradition in die Westfalenmetropole. Auch heute noch werden die Benediktiner Weißbiere nach der Originalrezeptur der Mönche aus dem Jahr 1609 gebraut, ist man in der Brauerei stolz.

Aktuell sucht das „Benediktiner Wirtshaus“ für seine neue Filiale in der Innenstadt von Dortmund Mitarbeiter für Küche, Bar und Service. Wann die Eröffnung ist, war am Wochenende nicht zu erfahren.