Polizei sucht mutmaßliche Täter

Dortmund: Brutaler Überfall an U-Bahnhaltestelle in der Innenstadt - Gruppe prügelt auf Jugendlichen ein

Brutaler Überfall an der Haltestelle "Kampstraße" in Dortmund.
+
Brutaler Überfall an der Haletstelle "Kampstraße" in Dortmund.

An einer U-Bahnhaltestelle in Dortmund hat eine Gruppe Jugendlicher am Dienstag einen 16-Jährigen ausgeraubt und brutal auf ihn eingetreten.

  • An der U-Bahnhaltestelle "Kampstraße" in der Dortmunder Innenstadt kam es zu einem Überfall.
  • Mehrere Jugendliche sollen daran beteiligt gewesen sein.
  • Die Polizei in Dortmund sucht nun nach den mutmaßlichen Tätern.

Dortmund - Als ein 16-Jähriger aus Dortmund gegenüber einer Gruppe von Jugendlichen nicht mit seinem Geld herausrücken wollte, blühte ihm Schlimmes. Mehrere Personen gingen auf den Jugendlichen los - und traten auf ihn ein.

Dortmund: Gruppe fordert Geld von Jugendlichen - und droht mit Schlägen

Der Vorfall ereignete sich laut den Angaben der Dortmunder Polizei, die sich mit einem randalierenden 19-Jährigen in Westerfilde rumschlagen musste, am Dienstag (4. Februar). Am Mittag, so gegen 13.10 Uhr, waren demnach zwei junge Männer aus Dortmund (16 und 17 Jahre alt) im Bereich der Haltestelle "Kampstraße" in der Innenstadt unterwegs. An einem Treppenaufgang bemerkten die beiden bereits eine Gruppe von sechs Jugendlichen. Zwei von ihnen sollen Mädchen gewesen sein.

"Aus dieser Gruppe heraus sprach sie auf der Verteilerebene ein junger Mann an und fragte nach Geld", schreibt die Polizei in der Pressemitteilung zu dem Überfall. Der angesprochene 16-Jährige sagte der Gruppe jedoch, dass er kein Geld habe. Daraufhin wurde er zunächst bedroht, anschließend versuchte ein Mitglied der Gruppe, ihn zu schlagen.

Haltestelle "Kampstraße" in Dortmund: Jugendliche werden geschubst und getreten

Als sein 17-jähriger Begleiter dazwischen gehen wollte, kamen weitere Jugendliche aus der Gruppe hinzu. Sie schubsten den 16-Jährigen und traten auf den Dortmunder ein, als er bereits am Boden lag. Sein Freund versuchte derweil, ihn zu schützen, doch auch auf ihn gingen die anderen Jugendlichen los.

Erst auf das Drängen einer jungen Frau aus der Gruppe ließen die Schläger schließlich von den am Boden liegenden Dortmundern ab. Einem der beiden jungen Männer entrissen sie noch die Kappe - damit flüchteten sie dann in Richtung des Treppenaufgangs. Die beiden Jugendlichen wurden bei dem Überfallleicht verletzt.

Nach brutalem Überfall auf Jugendliche: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibungen

Die Polizei Dortmund sucht nun Zeugen, die den Überfall möglicherweise beobachtet haben und weitere Angaben zu den Tätern machen können. Hierzu haben die Ermittler folgende Beschreibungen veröffentlicht:

  • Der Jugendliche, der die beiden angesprochen hat, war circa zwischen 16 und 18 Jahre alt,
  • ungefähr 1,80 Meter groß,
  • von stabiler/"dicklicher" Statur,
  • hatte schwarzes, mittellanges, lockiges Haar sowie einen Stoppelbart,
  • mehrere Muttermale im Gesicht.

Jugendliche in Dortmund überfallen: Kriminaldauerdienst nimmt Hinweise entgegen

Laut den Angaben der Opfer trug er außerdem eine schwarze Brille und war mit einer dunkelblauen Jacke sowie einer dunkelblauen Jeans bekleidet. Ein weiterer Jugendlicher, der ebenfalls an den Tritten beteiligt gewesen sein soll, war zwischen 15 und 17 Jahre alt und circa 1,85 Meter bis 1,90 Meter groß. Der junge Mann war schlank und hatte blondes Haar.

Ein anderes, männliches Gruppenmitglied hatte laut den Beschreibungen außerdem schwarze, lange Haare bis ins Gesicht und trug einen grauen Kapuzenpullover. Anrufe mit Hinweisen nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0231/132-7441 entgegen. Von der Polizei Bochum gibt es eine weitere Fotofahndung.

Mehr zum Thema