Einige Weihnachtsbriefe sind weg

Briefkästen mitsamt Post in Dortmund geklaut! Diese Stadtteile sind betroffen

Briefkästen mitsamt Post in Dortmund gestohlen. (Symbolfoto)
+
Briefkästen mitsamt Post in Dortmund gestohlen. (Symbolfoto)

In insgesamt vier Stadtteilen in Dortmund sollen mutmaßliche Diebe mehrere Briefkästen mitsamt Post geklaut haben. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen.

  • In der Weihnachtszeit haben sich mutmaßliche Diebe eine dreiste Masche überlegt.
  • Sie sollen in Dortmund mehrere Briefkästen abmontiert und mitgenommen haben.
  • Anschließend durchsuchten sie die Briefe nach wertvollem Inhalt.

Dortmund - Was für eine dreiste Geschichte: Wie die Polizei Dortmund aktuell mitteilt, sollen bislang unbekannte Diebe aus mehreren Briefkästen im Dortmunder Süden Post geklaut haben. Die Diebstähle ereigneten sich am Samstag (14. Dezember) und Montag (16. Dezember). 

Dortmund: Von diesen Häusern klauten Diebe Post

Wie es vonseiten der Polizei Dortmund weiter heißt, sollen die Diebe die Briefkästen mit Gewalt geöffnet oder sie komplett demontiert haben. Im Anschluss hätten sie die Kästen mitgenommen und an einem anderen Ort durchsucht. Betroffen sind nach aktuellem Ermittlungsstand insgesamt sieben Standorte in Dortmund, verteilt auf die vier Stadtteile Höchsten, Aplerbeck, Berghofen und Wellinghofen:

  • Weiße-Wald-Straße 1
  • Höchstener Straße 10
  • Grenzweg/Talstraße
  • Schöner Pfad
  • Wittbräucker Straße 54
  • Berghofer Straße 149
  • Wellinghofer Amtsstraße 72

Briefkästen landeten in Wäldern oder abgelegenen Orten in Dortmund

Nachdem sie die Briefkästen abmontiert und mitgenommen haben, sollen die mutmaßlichen Diebe die Briefkästen in Wäldern, auf abgelegenen Wegen und sogar auf einem Friedhof in der Berghofer Mark geöffnet und nach wertvoller Beute wie zum Beispiel Bargeld durchsucht haben. 

Anschließend ließen sie die geöffneten offenen Briefe einfach liegen. Spaziergänge wurden auf sie aufmerksam und verständigten die Polizei in Dortmund. Es ist nicht das erste Mal, dass in der Ruhrgebietsstadt Sendungen geklaut wurden, wie dieser Fall aus Hörde zeigt

So sollen die Täter aus Dortmund aussehen

Bei einem Versuch, am Samstag (14. Dezember) gegen 3.11 Uhr einen Briefkasten an der Wittbräucker Straße 54 inDortmund-Aplerbeck zu knacken, störte ein Zeuge die mutmaßlichen Täter. Er konnte sie anschließend der Polizei beschreiben:

So soll der erste der beiden mutmaßlichen Diebe männlich und etwa 1,65 Meter groß sein. Zudem hätte er dunkle Haare. Zum Tatzeitpunkt habe er ein dunkles Oberteil getragen. Der zweite mutmaßliche Briefkasten-Dieb sei ebenfalls männlich, aber mit einer Körpergröße von 1,75 bis 1,80 Metern deutlich größer als der andere. Zum Tatzeitpunkt hätte er ein weinrotes Oberteil, eine graue Jogginghose sowie eine schwarze Kappe getragen.

Weihnachtspost in den geklauten Briefkästen aus Dortmund

Nachdem die Polizei über die Fälle informiert wurde, stellten die Beamten die zurückgelassenen Briefe und Briefkästen sicher. Unter den Sendungen war in vielen Fällen auch Weihnachtspost. Die Sendungen werden nach Abschluss des Verfahrens und Freigabe durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Dortmund der Deutschen Post AG übergeben.

Im Anschluss werden die betroffenen Sendungen mit einem entsprechenden Vermerk den Empfängern oder Absendern ordnungsgemäß zugestellt.

Da bislang weitere Hinweise zu den mutmaßlichen Briefkasten-Dieben fehlen, ist die Polizei Dortmund auf Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Hinweise zu den Tatverdächtigen nehmen die Beamten unter der Tel. 0231/132 7441 entgegen.

Mehr zum Thema