Dortmund: Bremsmanöver führte zu Unfall auf der B1

+
Unfall mit Rettungswagen auf der B1 in Dortmund. Foto: RUHR24

Dortmund/NRW - Der Unfall auf der B1 in Dortmund am Dienstagmittag wurde offenbar durch das Bremsmanöver einer Autofahrerin verursacht. Ein Rettungswagen fuhr auf.

Auf der B1 in Dortmund gab es am Dienstagmittag einen Unfall. Ein Rettungswagen stieß in Richtung Unna mit einem Transporter zusammen.

  • Der Unfall passierte auf der B1 in Höhe Westfalenpark Dortmund.
  • Ein Rettungswagen, der einen Brutkasten für Frühchen transportierte, prallte mit einem Transporter zusammen.
  • Offenbar war ein Fahrfehler Grund für den Unfall.

Dortmund: Fahrfehler soll Grund für Unfall auf der B1 gewesen sein

Update, Mittwoch (6. November), 10.15 Uhr: Offenbar war ein Bremsmanöver der Transporterfahrerin Schuld an dem Unfall auf der B1. Das berichtet die Polizei Dortmund am Mittwoch.

Demnach soll die 29-Jährige aus Hamm ohne erkennbaren Grund plötzlich gebremst haben. Der Rettungswagen war hingegen mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Der Fahrer konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf.

Rettungswagen fährt auf B1 in Dortmund gegen Transporter

Ursprungsmeldung: Gegen 14 Uhr stießen auf der B1 ein Rettungswagen und ein Transporter zusammen. Der Rettungswagen hatte einen sogenannten Inkubator an Bord. Darin liegen Frühchen solange, bis sie ihre Körpertemperatur selbst halten können.

Nach Angaben der Polizei Dortmund konnte der Rettungswagen nach dem Unfall nicht mehr weiterfahren und musste abgeschleppt werden. Der Brutkasten musste deshalb am Unfallort in einen weiteren Wagen umgeladen werden. Dieser brachte ihn anschließend an den Zielort, die Kinderklinik.

B1 nach Unfall in Dortmund teilweise gesperrt

Nach dem Unfall war die B1 in Richtung Unna teilweise gesperrt. Die zwei linken Fahrstreifen mussten vorübergehend für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

Ob Personen bei dem Zusammenstoß verletzt wurden, ist noch unklar. Der Fahrer des Rettungswagens ließ sich laut der Feuerwehr Dortmund nach dem Unfall im Krankenhaus untersuchen. Für den kaputten Rettungswagen ist bereits ein Ersatzfahrzeug im Einsatz.

Die Fahrerin des Transporters wurde am Unfallort von einer weiteren Besatzung Sanitäter untersucht, fuhr von dort aber mit dem Unfallwagen weiter.

Dortmund: Bäume stürzen auf B1

Zuletzt sorgten umgestürzte Bäume für Verkehrsprobleme auf der B1 in Dortmund. Mitte Oktober kippte ein Baum um und ragte fast über alle drei Fahrspuren. Kurz zuvor hatte ein umgestürzter Baum auf der Liebigstraße im Kreuzviertel sieben Autos beschädigt.

Bereits länger diskutiert wird ein Fahrverbot für Lastwagen auf der B1. Es soll auch tagsüber gelten und für eine besser Luftqualität sorgen.

Auf der Bundesstraße in Dortmund gibt es bereits seit 2008 ein Durchfahrtsverbot für Lkw zwischen dem Kreuz Dortmund-West und der Anschlussstelle der B236 - allerdings nur Nachts. Eingeführt wurde es damals aus Lärmschutzgründen. Am 1. Advent 2019 könnte es zu einem Verkehrsproblem auf den Straßen in Dortmund kommen. Die B1 muss aufgrund von Bauarbeiten gesperrt werden. 

Zunächst hieß es, der Rettungswagen habe einen Patienten transportiert. Dies bestätigte die Feuerwehr jedoch nicht. Wir haben die entsprechende Passage korrigiert.