Bild: Friso Gentsch/dpa

Eine 89-jährige Frau aus Dortmund-Brechten ist am Dienstagmorgen (9. Juli) verschwunden. Mittlerweile ist sie wieder aufgetaucht.

  • Seniorin war den ganzen Tag lang verschwunden.
  • Bekannte hat sie wieder gefunden.

Update, Dienstag (9. Juli), 18.23 Uhr: Die verschwundene Frau ist wieder aufgetaucht. Eine Bekannte der 89-Jährigen hat sie in Dortmund-Brechten getroffen und umgehend die Polizei alarmiert. Die demente Seniorin ist soweit wohlauf – Rettungskräfte wurden jedoch zur Vorsicht hinzugezogen.

Ursprungsmeldung: Die Polizei Dortmund sucht nach einer 89-jährigen Frau. Die Rentnerin verließ am Dienstag (8. Juli) gegen 8 Uhr morgens ihre Wohnung in Dortmund-Brechten und gilt seitdem als verschwunden.

So sieht die Frau aus Dortmund aus

Laut Angaben der Polizei Dortmund sei die Verschwundene rund 1,60 Meter groß und kräftig gebaut. Sie habe graue bis mittelblonde kurze Haare und trage eine Brille.

Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens hätte sie einen grauen Blazer und eine blaue Jeans getragen. Ihre Schuhe seien grau und aus Wildleder.

89-Jährige hat Demenz und braucht Insulin

Wie die Polizei weiter mitteilt, sei die 89-Jährige an Demenz erkrankt und auf Insulin (Medikament bei Diabetes) angewiesen. Eine schnelle Fahndung sei daher umso wichtiger.

Bisher fehlen jegliche Hinweise zum Aufenthaltsort der Seniorin aus Dortmund-Brechten. Wer etwas weiß oder die Frau gesehen hat, sollte dies umgehend der Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 melden.