Tödliches Feuer

Dortmunder Rollstuhlfahrer nach Brand in Wohnung tot

Feuerwehr
+
40 Einsatzkräfte waren an der Blücherstraße im Einsatz.

Tragisches Unglück im Dortmunder Norden. Ein Mann im Rollstuhl ist bei einem Küchenbrand ums Leben gekommen.

Dortmund – Die Feuerwehr Dortmund ist am Montag (20. September) zu einem Brand in die Blücherstraße gerufen worden. Dort mussten sie schnell handeln, denn in der Brandwohnung hat sich noch ein Bewohner befunden.

Feuerwehr Dortmund bekämpft Brand in der Blücherstraße – Rollstuhlfahrer stirbt

Gegen 16.25 Uhr seien die Einsatzkräfte alarmiert worden, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr Dortmund. Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss drang Rauch aus dem Fenster.

Ein Atemschutztrupp brach in die Wohnung ein und suchte nach dem vermissten Bewohner. In der Küche fanden sie den Mann leblos in seinem Rollstuhl sitzend vor. Dort war nach ersten Informationen auch das Feuer ausgebrochen.

Dortmunder Polizei ermittelt Brand- und Todesursache in der Blücherstraße

Umgehend sei der Mann an den Rettungsdienst übergeben worden. Trotz Reanimationsversuchen und dem Transport ins Krankenhaus verstarb der Rollstuhlfahrer (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

40 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer auch mithilfe einer Drehleiter. Sie kontrollierten auch über der Brandwohnung liegenden Wohnungen. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache und warum der Rollstuhlfahrer bei dem Feuer ums Leben gekommen ist.

Mehr zum Thema