Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Großbrand in Dortmund: Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen

Feueralarm in Dortmund. Ein Gebäude ist in Brand geraten, die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Auch eine Person befand sich in dem Haus.

Dortmund – In den frühen Morgenstunden ist am Donnerstag (23. Juni) in Dortmund-Mengede ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hat aktuell noch immer alle Hände voll zu tun, um den Großbrand einzudämmen. Auch eine Person befand sich in dem Haus, wie ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber RUHR24 bestätigte.

Großbrand in Dortmund: Feuer bricht in altem Fachwerkhaus aus

Die Flammen lodern lichterloh, dichter Rauch quillt aus allen Öffnungen des Gebäudes in der Freihofstraße in Mengede. Die Rauchsäule ist kilometerweit, auch in anderen Stadtteilen in Dortmund, zu sehen. Wie die Feuerwehr mitteilt, ist am Donnerstagmorgen ein Feuer in einem alten Fachwerkhaus ausgebrochen.

Das Gebäude „galt als leerstehend“, so der Sprecher der Feuerwehr gegenüber RUHR24. Dennoch befand sich eine Person in dem Haus, als das Feuer ausbrach. Diese konnte sich jedoch noch rechtzeitig retten. Ersten Gerüchten zufolge, dass es sich dabei um einen Obdachlosen handelt, konnte die Feuerwehr nicht bestätigen. Über den Gesundheitszustand der Person ist derzeit noch nichts bekannt.

In Dortmund-Mengede ist ein Feuer in einem alten Haus ausgebrochen. Die Löscharbeiten gestalten sich als schwierig

Dortmund: Person kann sich in letzter Sekunde aus brennendem Gebäude retten

Mit zwei Löschzügen ist die Feuerwehr Dortmund aktuell noch vor Ort in Dortmund-Mengede. Die Löscharbeiten sollen sich wohl als schwierig gestalten, da das Haus bereits vor dem Brand als einsturzgefährdet galt. Ein Teil des Daches soll bereits eingestürzt sein. Das Löschen des Feuers von innen mussten die Einsatzkräfte also ausschließen.

Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt, so die Dortmunder Feuerwehr. Die Polizei habe aber nun die Ermittlungen aufgenommen, wie es zu dem Feuer in dem Haus in Dortmund-Mengede kommen konnte.

Rubriklistenbild: © Markus Wüllner/news4 Video-Line