Feuerwehr

Dortmund: Feuer bricht in Keller aus – 15 Bewohner evakuiert

Zwei Rettungswagen im Einsatz, um die Betroffenen eines Brandes zu versorgen.
+
In Dortmund hat es einen Kellerbrand gegeben.

Bei einem Kellerbrand in der Dortmunder Innenstadt mussten 15 Bewohner das Haus verlassen.

Dortmund – Die Feuerwehr Dortmund ist Freitagnacht (18. Februar) in die Innenstadt alarmiert worden. Bei dem Notruf handelte es sich um einen Kellerbrand, bei dem die Bewohner ihre Wohnungen kurzfristig verlassen mussten, wie die Feuerwehr mitteilt (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei in den Flur des Gebäudes bereits Rauch eingedrungen und einige Bewohner hätten das Haus selbstständig verlassen. Daraufhin sei umgehend mit der Brandbekämpfung im Kellerbereich begonnen worden. Durch die starke Rauchentwicklung im Keller sei die Sicht sehr eingeschränkt und das Feuer daher schwer aufzufinden gewesen. Wie die Feuerwehr berichtet, konnte der Brand trotz den schlechten Bedingungen schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Dortmund: Kellerbrand in der Innenstadt – Bewohner kehren zurück in ihre Wohnungen

Parallel zu den Löscharbeiten seien weitere Personen aus dem Wohnhaus gerettet worden. Die 15 Bewohner seien umgehend vom Rettungsdienst untersucht und anschließend in den Betreuungsbus der Feuerwehr gebracht worden, bis alle Maßnahmen von Polizei und Feuerwehr beendet waren. Danach haben alle Personen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Nach dem zweieinhalbstündigem Feuerwehreinsatz habe die Polizei die Einsatzstelle übernommen.

Mehr zum Thema