Brandserie geht weiter

Dortmund: Wieder neue Brände - dieses Mal zwei Häuser fast gleichzeitig betroffen

Die Feuerwehr Dortmund löscht am 6. Oktober 2020 einen Brand in Dortmund-Lütgendortmund.
+
Im Westen von Dortmund hat es am frühen Dienstagmorgen (6. Oktober) zweimal gebrannt.

Die nächsten Brände sind im Westen von Dortmund in der Nacht zu Dienstag (6. Oktober) ausgebrochen. Der Alarm ging in den frühen Morgenstunden los.

Update, Dienstag (6. Oktober), 9.53 Uhr: Insgesamt waren zur Bewältigung der beiden Einsätze in Dortmund-Lütgendortmund über 100 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr eingesetzt. Die Polizei Dortmund ermittelt nun. Eine Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.

Feuer in Dortmund-Lütgendortmund: Feuerwehr muss zwei Brände zeitgleich löschen

Update, Dienstag (6. Oktober), 9.50 Uhr: Auch bei Eintreffen am Brand an der Werner Straße drang Rauch aus dem Gebäude. Auch hier lag der Brandort im Keller. Im Gegensatz zu der Einsatzstelle am Lütgendortmunder Hellweg konnten hier aber alle Bewohner in ihren Wohnungen bleiben, niemand wurde verletzt.

Update, Dienstag (6. Oktober), 9.45 Uhr: Bei Eintreffen er Feuerwehr am Einsatzort am Lütgendortmunder Hellweg war das Treppenhaus des fünfgeschossigen Gebäudes bereits stark verraucht und auf einem Balkon machte sich ein Bewohner bemerkbar, heißt es in einem Bericht der Feuerwehr. Über eine Drehleiter wurde dieser Person gerettet. Auf der Gebäuderückseite wurden mehrere Bewohner über tragbare Leitern aus dem Haus gerettet. Die 18 geretteten Bewohner des Hauses wurden in einem zufällig vorbeifahrenden Linienbus gebracht und dort betreut.

Feuerwehr Dortmund: Brände im Westen lagen nur wenige Meter auseinander

Update, Dienstag (6. Oktober), 9.40 Uhr: Die Feuerwehr Dortmund hat nun bestätigt, dass die Feuer in Lütgendortmund in Kellerräumen von Mehrfamilienhäusern ausgebrochen sind. Die Feuer wurden fast zeitlich gemeldet. Nur vier Minuten lagen zwischen dem einen und dem anderen Alarm. Die Feuerwehr Dortmund berichtet von sechs Betroffenen, die in Krankenhäuser transportiert werden mussten.

Erstmeldung, Dienstag (6. Oktober), 9.20 Uhr: Dortmund - Die Nächte für die Bevölkerung im Westen von Dortmund werden seit Monaten nicht ruhiger. In kurzen Abständen brennen dort Keller in Mehrfamilienhäusern. Zuletzt am 4. Oktober brannte ein Keller eines Gebäudes in Kirchlinde. Jetzt hat es zwei Gebäude in Dortmund-Lütgendortmund erwischt.

Brand in Dortmund: Feuer in zwei Häusern im Westen der Stadt

Die Brandorte liegen sehr nah beieinander. Betroffen von den Bränden waren in der Nacht zu Dienstag ein Haus am Lütgendortmunder Hellweg / Ecke Provinzialstraße, sowie ein Haus an der Werner Straße, nur ein paar Meter entfernt.

In Dortmund-Lütgendortmund hat es am Dienstag (6. Oktober) zwei Brände in Wohnhäusern gegeben.

Wie die Feuerwehr gegenüber RUHR24 angab, ging der Alarm für beide Brände relativ kurz nacheinander gegen 5 Uhr am Dienstagmorgen ein. Details zum genauen Brandort im Gebäude konnte ein Sprecher am Dienstagmorgen noch nicht machen. Auch nicht, ob und wie viele Verletzte es gegeben hat.

Brände im Westen von Dortmund: Feuerwehr rückt in Lütgendortmund aus

In dem Haus am Lütgendortmunder Hellweg drang bereits dichter Rauch aus den Kellerfenstern, als die Feuerwehrleute eintrafen, berichten Zeugen gegenüber unserer Redaktion. Mehrere Bewohner mussten betreut werden, darunter auch Kinder.

Beide Einsätze in Dortmund-Lütgendortmund dauerten bis circa gegen 7 Uhr am Dienstagmorgen.

Seit Wochen ermittelt die Polizei Dortmund im Falle einer Brandserie im Dortmunder Westen. Unter anderem in Huckarde, Marten und Lütgendortmund kam es in den letzten Wochen immer wieder zu Ausbrüchen von Feuern in Kellern von Mehrfamilienhäusern.

Bereits seit Ende August hat die Polizei Dortmund eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgeschrieben, sollten Zeugen Hinweise geben, die zur Aufklärung der Brandserie beitragen.

Mehr zum Thema