Fluchtweg versperrt

Dortmund Nordstadt: Brand in Wohnhaus – Feuerwehr rettet 15 Menschen

Feuer in der Zimmerstraße in Dortmund
+
Die Feuerwehr in Dortmund musste 15 Personen retten.

In Dortmund ist in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen versperrten ausgerechnet den Fluchtweg.

Dortmund - In der Nacht zu Donnerstag (20. Mai) ist in der Zimmerstraße am Nordmarkt Süd in Dortmund ein Feuer ausgebrochen. Die starke Rauchentwicklung versperrte das Treppenhaus und damit einen wichtigen Fluchtweg.

Stadt in NRWDortmund
Bewohner (2020)588.250
Fläche280,7 km²

Brand in der Nordstadt in Dortmund: Feuer brach im Keller aus

Gegen 0.50 Uhr hat ein Notruf die Feuerwehr Dortmund erreicht. Der Grund: In einem Keller in der Zimmerstraße haben Möbel gebrannt. Insgesamt 15 Personen wurden mithilfe von sogenannten Fluchthauben über eine Drehleiter ins Freie gerettet. Denn eine Flucht durch das Treppenhaus des Wohnhauses war durch den Rauch unmöglich, wie die Feuerwehr mitteilt.

Zur Betreuung der geretteten Personen musste die Feuerwehr Dortmund noch einen Betreuungsbus anfordern - die Bewohner des Hauses sollten mitten in der Nacht schließlich nicht frieren, wie die Feuerwehr in einer Mitteilung schreibt. Verletzte habe es keine gegeben, eine vierköpfige Familie aus dem dritten Obergeschosses des Hauses musste trotzdem in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Verdacht: Rauchgasvergiftung (mehr News zu Blaulicht Dortmund bei RUHR24).

Feuer in Dortmund: Bewohner können nicht zurück in ihre Wohnungen

Der Brand musste durch mehrere Trupps gelöscht werden, die allesamt mit Atemschutz ausgestattet wurden. Insgesamt hat der Einsatz vier Stunden gedauert. 32 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie ein Notarzt waren beteiligt.

Nachdem das Feuer bekämpft war, konnten die Bewohner allerdings nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Rußablagerungen sowie die Zerstörung der Strom- und Gasleitungen waren den Angaben der Feuerwehr zu stark. Die Räume sind daher bis auf Weiteres unbewohnbar. Für die elf Mieter, die nicht in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnte das Sozialamt noch vor Ort alternative Unterbringungsmöglichkeiten organisieren. Die Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei (Kripo).

Video: Was tun, wenn es brennt? So verhalten Sie sich richtig

Zuletzt kam es auch auf dem Westenhellweg in Dortmund zu Feuer in gleich zwei Geschäften. Die Eigentümer oder Angestellten waren zu dem Zeitpunkt glücklicherweise nicht vor Ort. Demnach wurde auch niemand verletzt.

Mehr zum Thema