Feuerwehr im Einsatz

Dortmund: Zwei Brände in der Nordstadt – Anwohnerin verletzt sich bei Feuer

In der Dortmunder Nordstadt gab es zwei Brände. Die Feuerwehr war im Einsatz.
+
In der Dortmunder Nordstadt gab es zwei Brände. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Die Feuerwehr Dortmund war am Montag wegen eines Autobrands in der Nordstadt im Einsatz. Doch es gab ein weiteres Feuer, wie sich später herausstellte.

Dortmund – In Dortmund ging am Montag (26. Juli) gegen 17.30 Uhr der Alarm bei der Feuerwehr los. Den Einsatzkräften wurde ein brennendes Auto in der Nordstadt gemeldet. Auf der Anfahrt zum Einsatzort in der Borsigstraße mussten die Feuerwehrleute dann jedoch spontan eine Entscheidung treffen.

StadtDortmund
Einwohner603.309 (2020)
Fläche280,7 km²

Feuerwehr Dortmund im Einsatz: Zwei Brände in der Nordstadt – Anwohnerin verletzt

Denn an einem Gebäude an der Bornstraße in der Dortmunder Nordstadt entdeckte die Feuerwehr plötzlich ebenfalls einen ausgedehnten Brand. Nach Abwägung der Dringlichkeit übernahmen die Einsatzkräfte schließlich das Feuer in dem Wohnhaus am Dreistraßeneck zwischen Born-, Borsig- und Mallinckrodtstraße. Eine weitere Einheit der Feuerwehr wurde derweil zu dem nur leicht rauchenden Wagen geschickt.

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten Glück im Unglück, denn während die Feuerwehr mit der Brandbekämpfung beschäftigt war, meldete sich eine verletzte Bewohnerin. Sie berichtete von ihrer völlig verrauchten Wohnung. „Brandrauch war vermutlich von außen durch ein geöffnetes Fenster in die Wohnung gedrungen und hatte die Mieterin überrascht“, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr Dortmund.

In der Dortmunder Nordstadt gab es zwei Brände. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Brand in der Dortmunder Nordstadt: Wohnhaus an der Mallinckrodtstraße betroffen

Das Gebäude, das sich direkt auf der Ecke der drei zusammenlaufenden Straßen in der Nordstadt befindet, hat seinen Haupteingang an der Mallinckrodtstraße. Dort fiel den Einsatzkräften auf, dass vor der Tür eine große Menge Sperrmüll lichterloh brannte.

Immerhin: Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Der Rettungsdienst kümmerte sich außerdem um die Versorgung der verletzten Mieterin und ihre durch den Brand verrauchte Wohnung wurde belüftet. Bei dem nur wenige Meter entfernt stehenden Auto musste nur noch die Batterie abgeklemmt werden, da der Brand im Motorraum schon mit einem Feuerlöscher gelöscht worden war.

Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Nordstadt. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Mehr zum Thema