Mehrere Stunden Einsatz

Dortmund: Feuer in Restaurant greift auf Wohnhaus über – Feuerwehr befreit sechs Menschen

Brand in Restaurant in Dortmund
+
Die Feuerwehr in Dortmund musste in der Nacht zu Samstag einen Brand in einem Restaurant löschen.

In einem Dortmunder Restaurant ist ein Feuer ausgebrochen. In der Küche waren die Flammen schnell gelöscht, die Feuerwehr hatte danach aber ein Problem.

Dortmund - Im Stadtteil Menglinghausen ist in der Nacht von Freitag (30. April) auf Samstag (1. Mai) ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen sind von einer Restaurantküche auf ein Wohnhaus übergegangen. Das hat bei der Löschung für Probleme gesorgt.

StadtDortmund
Fläche280,7 km²
Bewohner588.250 (Stand 2021)

Feuer in Dortmund: Restaurantküche in Menglinghausen fängt an zu brennen

Wie die Feuerwehr Dortmund in einer Mitteilung berichtet, sollen Bewohner der Menlinghauser Straße gegen 23.40 Uhr einen auffälligen Brandgeruch wahrgenommen haben. Auf dem Weg vom zweiten Obergeschoss nach unten soll dieser Geruch intensiver geworden sein.

Als die Bewohner die innere Tür zum Restaurant im Erdgeschoss öffneten, kam ihnen schließlich dichter Rauch entgegen. Um die restlichen Bewohner vor dem Feuer zu warnen, seien die beiden Personen wieder nach oben geflüchtet. Doch der Weg nach draußen war längst durch den intensiven Qualm und Rauch abgeschnitten.

Brand in Restaurantküche: Anwohner retten sich selbst nach Feuer in Dortmund

Nachdem sie die Feuerwehr alarmiert hatten, halfen sich die Bewohner mithilfe von Nachbarn gegenseitig bei der Flucht aus dem Gebäude. Dazu sollen unter anderem private Leitern benutzt worden sein. Die Bewohner des Gebäudes konnten sich aus dem ersten Obergeschoss ins Freie retten.

Die Feuerwehr Dortmund hatte es mit einer schwierigen Löschung zu tun.

Außerdem konnte sich vier weitere Personen aus dem Dachgeschoss auf das Vordach des Lokals in Sicherheit bringen. Als die Rettungskräfte der Feuerwehr Dortmund eintrafen, brachten sie auch diese Anwohner mithilfe einer Drehleiter runter auf die Straße.

Nach der Rettung der Hausbewohner konnte die Feuerwehr sich darauf konzentrieren, das Feuer zu löschen. Allerdings erwies sich die Brandbekämpfung in diesem Fall als nicht ganz einfach. Teilbereiche der Küche des Restaurants „Ema‘s Pfeffermühle“ konnten zwar schnell gelöscht werden. Allerdings hatten sich die Flammen an der Außenverkleidung des Gebäudes einen Weg in Richtung Dach gesucht, teilt die Feuerwehr mit.

Schwierige Löschung in Dortmund Menglinghausen: Feuer klettert an Fassade hoch

Die Feuerwehr Dortmund musste im Außenbereich also schnellstmöglich die Verkleidung des Gebäudes abnehmen. Damit sollte verhindert werden, dass sich die Flammen zu einem Dachstuhlbrand entwickeln. Eine weitere Ausbreitung des Feuers konnte nach mehreren Stunden Einsatz schließlich auch verhindert werden.

Video:  Was tun, wenn es im Auto brennt? So verhalten Sie sich richtig

Währenddessen wurden die Bewohner des Hauses vom Rettungsdienst betreut. Weil alle bereits giftige Brandgase eingeatmet hatten, wurde noch vor Ort eine Blutanalyse durchgeführt. In ein Krankenhaus musste sich in der Nacht aber keiner der insgesamt sechs Personen begeben, wie die Feuerwehr weiter mitteilt.

Wegen der extremen Rauchausbreitung im Gebäude wurden neben dem Restaurant auch die Wohnbereiche für vorläufig nicht mehr bewohnbar erklärt. Wie es zu dem Ausbruch des Feuers mehrere Stunden nach Betriebsschluss des Restaurants kommen konnte, ermittelt jetzt die Polizei.

Mehr zum Thema