Feuerwehr im Einsatz

Brand in Dortmund: Transporter stehen Flammen - geht es um Konkurrenz?

+
Auf einem Firmengelände am Hafen von Dortmund brannten mehrere Transporter eines Getränkelieferanten.

Am Sonntagmorgen (9. Februar) ist es am Hafen in Dortmund zu einem großen Brand gekommen. Mehrere Transporter einer Getränkefirma standen in Flammen. 

  • Die Polizei Dortmund sucht Zeugen nach einem größeren Brand am Hafen von Dortmund.
  • Dort sind am Wochenende Fahrzeuge in Brand geraten.
  • Es entstand ein größerer Sachschaden.

Dortmund - Eigentlich dürfte sich die Feuerwehr in Dortmund am Sonntag eher auf einen stürmischen Einsatz im Zusammenhang mit Sturm "Sabine" eingestellt haben (Lest hier unseren Live-Ticker zum Orkantief in NRW). Dass die Einsatzkräfte es am frühen Morgen allerdings zunächst mit einem großen Feuer am Hafen zu tun haben würden, machte den Start in den Tag noch unentspannter als gedacht.

Dortmund: Flammen! Mehrere Transporter in Brand

Was war passiert? Gegen 4.30 Uhr am frühen Sonntagmorgen (9. Februar) hatte sich ein Zeuge bei Feuerwehr und Polizei gemeldet, weil an der Überwasserstraße am Hafen von Dortmund mehrere brennende Fahrzeuge auf einem Parkplatz eines Firmengeländes zu sehen waren. Der Brandort liegt in der Nähe des östlichen Hafenbeckens nahe der Speicherstraße, die künftig zu einem Arbeits- und Ausgehquartier umgebaut wird.

Brand in Dortmund: Feuerwehr muss zum Hafen ausrücken

Sofort machten sich Einsatzkräfte der Feuerwehr (Löschzüge 1, Mitte und 2, Eving) auf den Weg, um den Brand zu löschen. Fünf Transporter brannten in der Folge vollständig nieder. Dabei konnte die Feuerwehr Dortmund Schlimmeres verhindern, indem die Einsatzkräfte ein Übergreifen des Brandes auf die etwa 25 weiteren Fahrzeuge gleichen Typs unterband. Sie waren in unmittelbarer Nähe geparkt, wie die Feuerwehr am Sonntag berichtet.

Polizei ermittelt nach Brand am Hafen von Dortmund

Wie es von offizieller Seite heißt, gehören die Fahrzeuge einem im gesamten Bundesgebiet tätigen Getränkelieferdienst. Laut WDR soll es sich dabei um die Firma "Flaschenpost" handeln.

Ob der Brand vorsätzlich gelegt wurde, etwa durch Konkurrenz, oder durch einen unglücklichen Zufall entstand, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, heißt es in einem Bericht der Polizei Dortmund. Die Polizei spricht im Zusammenhang des Brandes von einem "erheblichen Sachschaden".

Polizei Dortmund sucht Zeugen nach Brand am Hafen

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der betroffenen Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Hafens gesehen haben.

Hinweise nimmt die Kriminalwache in Dortmund unter der Rufnummer 0231-132-7441 entgegen.

Der letzte größere Brand im Hafen von Dortmund ereignete sich im Juni 2019, als die Halle einer Recycling-Firma in Flammen aufging. Papier war damals auf einer Fläche von 300 Quadratmetern in Flammen aufgegangen.

Mehr zum Thema