Heftige Bilder

Dortmund: Beliebter Imbiss abgebrannt – Polizei hat Vermutung

Dortmund Lindenhorst Feuer
+
In Dortmund Lindenhorst ist ein Feuer ausgebrochen.

In einem Stadtteil in Dortmund ist ein Feuer ausgebrochen. Ein Imbiss ist dabei komplett abgebrannt.

Update, Montag (3. Januar), 15.01 Uhr: Dortmund – Inzwischen hat die Polizei Dortmund bekannt gegeben, dass sich bei dem Feuer in der Imbissbude wohl um Brandstiftung handelte. Unbekannte Täter hätten demnach am Sonntag (2. Januar) eine Imbissbude in der Lindenhorster Straße in Dortmund in Brand gesetzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro.

Um die Täter zu finden, ist die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. „Wer hat im Laufe des Sonntags verdächtige Personen im Bereich der Lindenhorster Straße und insbesondere der Imbissbude wahrgenommen?“, fragt sie in einer Mitteilung. Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231/132-7441 entgegen.

Erstmeldung, Montag (3. Januar), 11.29 Uhr: Im Stadtteil Lindenhorst ist ein Feuer ausgebrochen, bei dem ein komplettes Gebäude niedergebrannt ist. Der Brand wurde von Streifenpolizisten gemeldet. Was ist passiert?

Feuer in Dortmund Lindenhorst: Polizei bemerkt Brand nahe Autohändler

Gegen 23.30 Uhr am Sonntag (2. Januar) hätten die Beamten den Brand bei der Feuerwehr gemeldet, teilt die Polizei Dortmund mit. Demnach sei das Feuer in der Nähe eines Autohauses bemerkt worden, betroffen war allerdings eine Imbissbude in der Nähe.

Als die Einsatzkräfte angekommen sind, habe diese „bereits in voller Ausdehnung“ gebrannt, heißt es weiter. Die Feuerwehr habe unter Einsatz von Atemschutz mehrere Strahlrohre genutzt, um den Flammen entgegentreten zu können. Außerdem hätten sie so verhindert, dass Flammen auf die umstehenden Gebäude übergreifen können.

Noch während der Löscharbeiten hätten die Feuerwehrkräfte eine Propangasflasche in dem Imbiss sichergestellt: Nur durch sofortige Kühlung sei eine Explosion der Flasche verhindert worden.

Gasflasche gefunden: Feuer in Dortmund brennt Imbiss nieder

Schon nach kurzer Zeit konnten einige Einsatzkräfte wieder abziehen und ein ursprünglich hinzugezogener, weiterer Löschzug konnte den Brandort wieder verlassen. Das Feuer in dem aus Containern bestehenden Imbiss war offenbar schnell unter Kontrolle. Der Einsatz habe bis kurz nach 1 Uhr angedauert, schildert die Polizei.

Wodurch der Brand verursacht wurde, ist offenbar aber noch nicht klar. Während des Einsatzes sei noch die Wasser- und Stromversorgung des Imbiss‘ abgestellt worden.