Bild: RUHR24

Bereits am 19. Juli kam es am Borsigplatz in Dortmund zu einer handfesten Auseinandersetzung. Bei der Schlägerei wurde ein Mann schwer verletzt. Jetzt hat die Polizei die zwei Tatverdächtigen festgenommen.

  • Mindestens sechs Personen sollen am Borsigplatz in Dortmund in einen heftigen Strei geraten sein.
  • Auslöser war eine abfällige Geste gegenüber einer Frau.
  • Mutmaßliche Angreifer wurden jetzt von der Polizei festgenommen.

Update, Montag (12. August), 14.55 Uhr: Wie die Polizei Dortmund mitteilt, konnte der Hauptverdächtige am Donnerstag (8. August) festgenommen werden. Es handelt sich bei ihm um einen 30-jährigen Mann.

Der mutmaßliche Mittäter (24 Jahre alt) konnte ebenfalls festgenommen werden. Er ist außerdem dringend tatverdächtig, eine gefährliche Körperverletzung am Mittwoch (7. August) begangen zu haben.

Erstmeldung: Die Polizei Dortmund fahndet nach zwei Männern, die am Freitagabend (19. Juli) an einer heftigen Auseinandersetzung am Borsigplatz beteiligt gewesen sein sollen.

Schlägerei am Borsigplatz in Dortmund wegen abfälliger Geste

Insgesamt sollen sechs Personen an der Schlägerei in der Nordstadt beteiligt gewesen sein. Ein 31-jähriger aus Dortmund erlitt dabei durch einen Faustschlag von einem der Angreifer schwere Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei griffen Unbekannte den 31-Jährigen und seine Begleiter (26, 32) gegen 20.30 Uhr am Borsigplatz an. Zu dem Zeitpunkt hielt sich die Gruppe nahe der Borsigstraße auf.

Situation eskalierte

Zunächst waren die beiden Gruppen nur verbal in einen Streit geraten. Offenbar hatte eine abfällige Geste der späteren Angreifer gegenüber einer Frau den Streit verursacht.

+++ Eskalation am Dortmunder Borsigplatz – Mann wird mit spitzem Gegenstand am Hals verletzt +++

Die Situation am Borsigplatz eskalierte dann jedoch. Bei der folgenden körperlichen Auseinandersetzung flogen die Fäuste. Ein Beteiligter stürzte – durch einen Faustschlag getroffen – zu Boden. Dabei verletzte er sich schwer.