Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Dortmund: Blindgänger entschärft – Gebiet rund um das BVB-Stadion ist wieder frei

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am BVB-Stadion in Dortmund gefunden worden. Noch heute wird der Blindgänger entschärft.

Update, Donnerstag (7. Oktober), 15.06 Uhr: Dortmund – Die Entschärfung der Bombe am BVB-Stadion war erfolgreich, wie die Stadt Dortmund mitteilt.

Erstmeldung, Donnerstag (7. Oktober): Die Stadt Dortmund meldet am Donnerstag (7. Oktober), dass ein Blindgänger an der Strobelallee direkt am BVB-Stadion gefunden worden ist. Es handelt sich um eine 250-Kilogramm Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Stadt Dortmund, NRW
EreignisBlindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
OrtStrobelallee, BVB-Stadion

Dortmund: Blindgänger am BVB-Stadion gefunden – Entschärfung beginnt circa um 13.30 Uhr

Aus diesem Grund muss der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg anrücken. Die Entschärfung soll circa um 13.30 Uhr mit der Sperrung der Strobelallee beginnen.

Dieser Radius muss heute (7. Oktober) in Dortmund evakuiert werden.

Es muss ein Radius von circa 250 Metern evakuiert werden. Die gute Nachricht: Es sind keine Anwohner betroffen. Allerdings sowohl der Signal-Iduna-Park, das Stadion Rote Erde, die Helmut-Körnig-Halle, der Tennisclub Flora und Teile der Kleingarten anlage Bolmketal (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Dortmund: Blindgänger am BVB-Stadion gefunden – auch Bahnstrecke betroffen

Während der Entschärfung muss auch die Bahnstrecke südlich des Stadions gesperrt werden. So ist die Zugverbindung zwischen Dortmund und Unna (S4) zeitweise unterbrochen.

Rubriklistenbild: © Roberto Pfeil/dpa, Bernd Thissen/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema