Fund einer Fliegerbombe

Blindgänger in Dortmund gefunden – Fliegerbombe entschärft

Bei Gartenarbeiten auf einem Privatgrundstück an der Straße Große Hohle in Friedewald ist am Mittwoch eine 40 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe gefunden worden.. (Symbolbild)
+
In der Dortmunder Nordstadt wird am Montag eine Fliegerbombe entschärft.

Im Norden von Dortmund ist am Montag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Abschlussmeldung, Montag (15. August), 17.50 Uhr: Die Fliegerbombe ist erfolgreich entschärft worden. Alle Maßnahmen werden aufgehoben.

Fliegerbombe in Dortmunder Nordstadt musste noch heute entschärft werden

An der Bornstraße in Dortmund muss am Montag (15. August) ein Blindgänger entschärft werden.

Update, Montag (15. August), 17.05 Uhr: Die Entschärfung der Bombe ist gestartet.

Update, Montag (15. August), 16.33 Uhr: „Die Bornstraße ist ab jetzt gesperrt. Die Bahnen fahren nicht mehr“, heißt es von der Stadt Dortmund auf Twitter. Es könne dementsprechend gleich mit der Entschärfung losgehen.

Update, Montag (15. August), 15.30 Uhr: Die Evakuierung beginnt. Wie die Stadt Dortmund auf Twitter schreibt, wird die Bornstraße erst gegen Ende der Evakuierung gesperrt, um die Straße möglichst lange für den Verkehr offenzuhalten.

Update, Montag (15. August), 15.02 Uhr: Die Bombe ist bei Bauarbeiten im Bereich der Hildastraße 4 gefunden worden. Der Evakuierungsradius umfasst zudem einen Baumarkt, der wahrscheinlich im Zuge der Evakuierung schließen muss. Um 15.30 Uhr soll die Evakuierung beginnen.

U-Bahn-Strecke in Dortmund muss wegen Bombenentschärfung eingeschränkt werden

Wie die Stadt Dortmund schreibt, entfällt zudem für die U42 die Haltestelle „Burgholz“. Die Linie fährt dann zwischen Hombruch und „Eisenstraße“ sowie „An den Teichen“ und Grevel. Aufgrund der Kurzfristigkeit ist kein Schienenersatzverkehr mit Bussen möglich.

Fahrgäste, die von Grevel aus über „An den Teichen“ hinaus in Richtung Stadtmitte fahren, können an der Haltestelle „Schulte Rödding“ in die Buslinien 410 und 411 (Richtung Zeche Minister Stein) fahren (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Fahrgäste, die von Hombruch aus über die „Eisenstraße“ hinaus Richtung Grevel fahren, können an der Haltestelle „Stadtgarten“ auf die Linie U41 bis „Zeche Minister Stein“ fahren und von aus mit den Buslinien 410 und 411 Richtung „Schulte Rödding“ fahren.

Fliegerbombe in Dortmund gefunden – 100 Anwohner müssen evakuiert werden

Erstmeldung, Montag (15. August), 14.55 Uhr: In Dortmund ist am Montag (15. August) erneut ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Bei Bauarbeiten in Eving sei man auf die 250-Kilo-Fliegerbombe gestoßen, heißt es von der Stadt Dortmund. Die Folge: Evakuierungen sowie Streckensperrungen für Bahnstrecken und U-Bahn-Abschnitte. Die Bombe muss noch am Montag entschärft werden.

Von der Evakuierung sind zirka 100 Anwohner betroffen sowie die U42 entlang der Bornstraße, ein Streckenabschnitt der Deutschen Bahn, mehrere Firmen und Teile der Kleingartenanlage Waldfried. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema