„Zahlreiche Messerstiche“

Dortmund: Nach tödlicher Attacke in Oestrich lobt Polizei hohe Belohnung für Zeugen aus

In Dortmund ist am 9. April ein Mann brutal getötet worden. Jetzt gibt es eine hohe Belohnung für Zeugenhinweise.

Update: Mittwoch (20. April). 16:40 Uhr: Dortmund – Fast zwei Wochen ist es her, dass in Dortmund-Oestrich ein Mann brutal erstochen wurde. Ein Beschuldigter aus Marl wurde bereits festgenommen. Dennoch benötigt die Polizei und Staatsanwaltschaft weiterhin wichtige Hinweise zur Aufklärung der Tat.

So teilt die Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch (20. April) mit, dass Zeugen aus Dortmund und Marl gesucht werden. In Dortmund bittet die Polizei um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen rund um das betroffene Mehrfamilienhaus an der Castroper Straße. In Marl geht es um Beobachtungen im Bereich Julie-Kolb- und Maria-Jacobi-Straße und Umgebung sowie auf den Wegen in Richtung Dortmund-Oestrich.

Im Detail geht es um verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge. Eine Belohnung von 5000 Euro wird ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des oder der noch unbekannten Mittäter führen.

Dortmund-Oestrich: Tödliche Messerstiche auf 27-Jährigen – das ist am 9. April geschehen

Update, Sonntag (10. April), 17.50 Uhr: Nachdem am Samstag in Dortmund-Oestrich ein Mann brutal erstochen wurde, ist der Beschuldigte aus Marl am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser schickte den 30-Jährigen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft.

StadtDortmund
StadtteilOestrich
ThemaMordverdacht

Dortmund: Mann (27) mit Messer getötet – Polizei nimmt Verdächtigen fest

Update, Samstag (9. April), 20.30 Uhr: Nachdem in Dortmund-Oestrich am Samstagmorgen ein Mann brutal getötet wurde, geben die Ermittler nun erste Details zu der Tat bekannt. Ein Verdächtiger wurde wegen Mordverdachts vorläufig festgenommen.

Demnach könnte es sich bei der Tötung um eine Beziehungstat gehandelt haben. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund war das Opfer (27) bei seiner Schwester und seinem Schwager zu Besuch. Plötzlich drangen drei maskierte Täter in die Wohnung ein.

Einer von ihnen soll dann mit einem Messer auf den 27-Jährigen eingestochen haben. Er soll durch „zahlreiche Messerstiche“ getötet worden sein, geben die Ermittler am Samstagabend bekannt.

Mann in Dortmund mit Messer getötet: Polizei nimmt Verdächtigen aus Marl fest

Die Polizei konnte einen Mann (30) aus Marl (Kreis Recklinghausen) vorläufig festnehmen. „Bei diesem handelt es sich um den neuen Lebensgefährten der getrennt lebenden Ehefrau des Opfers“, sagen die Ermittler. Der Mann wird verdächtigt, das Opfer ermordet zu haben. Am Sonntag soll entschieden werden, ob er in Dortmund vor einen Haftrichter kommt.

In diesem Haus in Dortmund-Oestrich ist es zu einem Gewaltverbrechen gekommen.

Update, Samstag (9. April), 13.30 Uhr: Auf den der Redaktion zugesandten Fotos ist zu erkennen, dass es in dem Haus gebrannt hat. Vor knapp einem Jahr ist in dem Haus ein Feuer ausgebrochen. Unklar ist allerdings, ob es einen Zusammenhang zwischen Verbrechen und Brand gibt.

Dortmund: Mann ums Leben gekommen – Polizei setzt Mordkommission ein

Erstmeldung, Samstag (9. April), 11.45 Uhr: Noch ist nicht viel bekannt: Ein Mann (27) ist im Dortmunder Stadtteil Oestrich ums Leben gekommen. Es hat einen Polizeieinsatz um circa drei Uhr am frühen Samstagmorgen gegeben.

Gegenüber RUHR24 bestätigte Staatsanwalt Henner Kruse einen Vorfall. Zwei maskierte Männer haben versucht, in die Wohnung einzudringen. Der 27-Jährige habe wiederum versucht, die Maskierten daran zu hindern. Am Wohnungseingang oder in der Wohnung sei der dann bei dem Angriff ums Leben gekommen. Unklar ist, wie und mit welcher Tatwaffe (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Der Verstorbene wohnte zusammen mit seiner Schwester, seinem Schwager und Kindern in der Wohnung. Der Schwager habe wohl noch versucht, die Täter am Eindringen zu hindern. Ein Notruf bei der Polizei sei entweder von der Schwester oder dem Schwager entsendet worden. Auch die Polizei Dortmund bestätigte gegenüber RUHR24 den Einsatz. Aktuell wird in allen Richtungen ermittelt.

Rubriklistenbild: © news4 Video-Line

Mehr zum Thema