Besondere Aktion

Dortmund: Überall aufgetauchte blaue und gelbe Ballons kündigen Neuerung an

Statt schwarz-gelb dominieren in Dortmund plötzlich die Farben gelb und blau. Dahinter steckt ein wichtiges Projekt mit ernstem Hintergrund.

Dortmund - Eigentlich kennt man in Dortmund nur die Farben schwarz und gelb. Seit Montag (20. September) sieht man aber an einigen Ecken der Ruhrmetropole plötzlich auch gelb und blau - in Form von bunten Ballons. Das hat jedoch weder was mit Borussia Dortmund noch mit den Königsblauen aus Gelsenkirchen zu tun, sondern gehört zu einer besonderen Aktion der Stadt.

StadtDortmund
Fläche 280,7 km²
Einwohner603.167 (2020)

Dortmund: Plötzlich überall blaue und gelbe Ballons - diese Aktion steckt dahinter

Die blauen und gelben Ballons sind Teil der Europäischen Mobilitätswoche und sollen auf die neuen Plätze in Dortmund hinweisen, wo ab sofort Fahrräder abgestellt werden können. Im Laufe der nächsten drei Jahre soll es knapp 1000 neue Abstellmöglichkeiten in der ganzen Stadt geben.

Derzeit plane man mit 665 neuen Abstellbügeln in der Innenstadt und 15 an der P+R-Anlage in Kley. Da die Bügel in der City jedoch mit großem Abstand aufgestellt würden, könnten Fahrräder von beiden Seiten an den Bügel angelehnt werden. So entstünden bestenfalls über 1.300 Abstellplätze. Bei der Auswahl der Standorte wurden Bürgeranfragen und Anträge aus den Bezirksvertretungen berücksichtigt.

Die neue Ballonaktion in Dortmund soll auf die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder in der Stadt aufmerksam machen.

Fahrradfahren in Dortmund: Stadt installiert knapp 1000 neue Fahrradständer

Die Aktion ist eine von 16 Maßnahmen des dreijährigen EU-Förderprojektes „Emissionsfreie Innenstadt“. Ziel ist es, sichere und komfortable Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zu schaffen und so dazu anzuregen, das Auto stehen zu lassen, mit dem Fahrrad in die Innenstadt zu düsen und so Emissionen einzusparen (mehr Nachrichten aus Dortmund auf RUHR24).

Bislang sei das Projekt von Erfolg gekrönt: „Die Abstellmöglichkeiten werden auch sofort gut angenommen. Das zeigt, dass wir damit einen Bedarf decken, der hoffentlich noch mehr Menschen zum Fahrradfahren motiviert“, erläutert Andreas Meißner, Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt, die Ballonaktion.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/Dpa, Stadt Dortmund, Collage: Ruhr24

Mehr zum Thema