Schon wieder! B236-Tunnel in Dortmund-Wambel voll gesperrt - das ist der Grund

Stau auf der B236 Tunnel Wambel. Foto: Johannes Plieth
+
Stau auf der B236 Tunnel Wambel. Foto: Johannes Plieth

Dortmund/NRW - Der Tunnel der B236 in Dortmund-Wambel muss aktuell voll gesperrt werden. Dort wurde ein Brandalarm ausgelöst. Hier mehr erfahren!

Der Tunnel der B236 in Dortmund-Wambel musste heute (Dienstag, 1.Oktober) voll gesperrt werden. Das ist die zweite Sperrung innerhalb weniger Tage.

  • Sperrung des B236-Tunnel in Wambel ist die zweite innerhalb weniger Tage.
  • Alarm am Dienstagabend ausgelöst.
  • Stau in beide Fahrtrichtungen.

Tunnel auf B236 in Wambel: Alarm ausgelöst

Update, Dienstag (1. Oktober),19.30 Uhr: Wie die Feuerwehr gegenüber RUHR24 mitteilt, ist der Tunnel inzwischen durch die Einsatzkräfte abgefahren und kontrolliert worden. "Es war nichts festzustellen", sagte der Sprecher. Die Sperrung des Tunnels auf der B236 in Dortmund-Wambel werde daher aufgehoben.

+++ Schwerer Verkehrsunfall auf der B236 - Auto prallt in Baum. +++

Ein Grund für den Fehlalarm sei nur schwer festzustellen. Er könne durch verschiedene Faktoren ausgelöst worden sein, sagte der Sprecher unserer Redaktion.

Erstmeldung, Dienstag (1. Oktober), 19.15 Uhr: Der Alarm ging bei der Feuerwehr in Dortmund gegen 18.42 Uhr ein. Danach wurde der Tunnel am Dienstagabend (1. Oktober) komplett dicht gemacht. "Momentan laufen die Untersuchungen", sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber RUHR24.

Stau in beide Fahrtrichtungen

Von einem Unfall ist bislang nicht die Rede. In beide Fahrtrichtungen kommen es aktuell aber zu Stau.

Erst vor wenigen Tagen gab es bereits einen Rauchalarm im B236-Tunnel in Wambel. Deshalb musste der Tunnel am vergangenen Freitag schon einmal gesperrt werden.

Ein Blick in der Vergangenheit zeigt: Der Tunnel-Wambel ist nicht selten von Rauchalarm betroffen. Auch im Februar dieses Jahres hatte es dort eine Rauchentwicklung gegeben, in deren Folge der Tunnel gesperrt werden musste. Auch damals hatte es für den Fehlalarm keinen offensichtlichen Grund gegeben.