Sperrung auf Bundesstraße

Nach Einsturzgefahr auf B1: Fahrstreifen wieder frei

Sperrung auf B1 in Dortmund
+
Sperrung auf B1 in Dortmund aufgehoben.

Die B1 in Dortmund war am Dienstag auf zwei Fahrspuren gesperrt. Eine Baufirma beseitigte dort einsturzgefährdete Bereiche. Der Verkehr fließt jetzt wieder.

  • Sperrungen auf der B1 sorgten am Dienstag (4. Februar) in Dortmund für Verzögerungen.
  • Der Westfalendamm war bis zum Nachmittag in Fahrtrichtung Bochum teilweise gesperrt.
  • Eine Baufirma musste dort Schäden beseitigen.

Update, Dienstag (4. Februar), 18.56 Uhr: Die Spuren auf der B1 in Richtung Bochum sind mittlerweile wieder frei. Die Arbeiten an zwei einsturzgefährdeten Schächten hatten den gesamten Tag über für mehr Stau als gewöhnlich gesorgt. Mittlerweile fließt der Verkehr wieder.

Dortmund: Zwei Spuren der B1 gesperrt

Update, Dienstag, 13.50 Uhr: Dortmund - Schon jetzt staut es sich auf der B1 auf rund fünf Kilometern. Von Dortmund Sölde aus geht stadteinwärts nicht mehr viel. Statt 15 Minuten müssen Autofahrer für die Strecke von Sölde-Nord bis zur Semerteichstraße rund 40 Minuten über den Westfalendamm einplanen.

Erstmeldung, Dienstag (4. Februar), 13.40 Uhr: Die Sperrung von zwei Fahrspuren der B1 in Dortmund in Fahrtrichtung Bochum sorgt derzeit für Verzögerungen im Straßenverkehr. Zwei einsturzgefährdete Schachtabdeckungen waren der Auslöser für die Sperrung des Westfalendamms kurz hinter der Kreuzung Semerteichstraße.

Mehr zum Thema