Fahrtrichtung Unaa

Ab sofort Vollsperrung auf der B1 in Dortmund – Staugefahr

Die B1 in Dortmund
+
Die B1 in Dortmund wird tagelang vollgesperrt.

Auf der B1 in Dortmund stehen Asphaltarbeiten an. Die wichtige Verkehrsader muss deshalb in eine Fahrtrichtung für mehrere Tage voll gesperrt werden.

Dortmund – Die Sommerferien werden aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens regelmäßig für anstehende Arbeiten auf den Straßen im Ruhrgebiet genutzt. Anfang Juli war bereits ein Tunnel auf der A40 in Bochum fällig. Seit Donnerstag (5. August) wird die Fahrbahnoberfläche auf der B1 in Dortmund in Fahrtrichtung Unna erneuert.

StraßeBundesstraße 1 (B 1)
StraßenbeginnAachen
StraßenendeKüstriner Vorland
Gesamtlänge778 Kilometer

B1 in Dortmund: Stau- und Verkehrschaos drohen – Vollsperrung in Fahrtrichtung Unna

Wie die Stadt Dortmund mitteilt, wurde die Maßnahme aufgrund des hohen Staupotenzials bewusst in die Ferienzeit gelegt. Die Bauarbeiten laufen bereits seit Montagmorgen (2. August). Zuerst werden in mehreren Teilstrecken auf rund 95 Metern die vorhandenen Entwässerungsrinnen und Straßenabläufe ersetzt. Dazu muss die rechte Fahrspur der B1 gesperrt werden.

Anschließend wird die Fahrbahnoberfläche erneuert. Das Tiefbauamt habe sich dabei bewusst für den Weg der Vollsperrung und gegen die aufeinanderfolgende Einzelherstellung der Fahrbahnen entschieden, heißt es von der Stadt. Dadurch könne eine höhere Qualität für die viel befahrene B1 in Dortmund erreicht werden.

B1 in Dortmund: Erneuerung der Fahrbahnoberfläche erfordert Vollsperrung

So entstehen auf dem Asphalt etwa keine Nähte, die zu Kanten führen und eine potenzielle Gefahr für Motorradfahrer darstellen. Außerdem würden die Bauarbeiten auf der B1 bei einer Vollsperrung schlicht deutlich schneller gehen, so die Stadt.

Die Vollsperrung in Fahrtrichtung Unna hat am Donnerstagabend (5. August) um 20 Uhr und dauert bis Montagmorgen (9. August, 5 Uhr) an. Betroffen ist das Teilstück von der Semerteichstraße bis zur Bundesstraße 236. Autofahrern werde bereits an und vor den Autobahnkreuzen empfohlen, über den Autobahnring zu fahren.

Im Stadtgebiet und auf der A45 und der B54 würden entsprechende Hinweistafeln platziert, heißt es von der Stadt Dortmund. Für die Dauer der Vollsperrung auf der B1 wird der Verkehr über die Semerteichstraße, Wilhelm-van-Vloten-Straße, Weingartenstraße, Am Remberg und die B 236 Richtung Unna geführt.

B1 in Dortmund: Asphaltarbeiten in Fahrtrichtung kosten rund 245.000 Euro

Die Umleitungen werden ausgeschildert. Ortskundige werden gebeten, den betroffenen Verkehrsraum während der Vollsperrung zu meiden beziehungsweise weiträumig zu umfahren (mehr News zu Verkehr und Unfällen in NRW bei RUHR24).

Spielt das Wetter mit – Fahrbahnmarkierungen sind bei Regen nicht möglich – sollen die Arbeiten bis Dienstag (10. August) komplett abgeschlossen sein. Die Kosten für die Erneuerung der Fahrbahnoberfläche auf der B1 in Dortmund belaufen sich nach Angaben der Stadt auf rund 245.000 Euro.

Mehr zum Thema