Feuer im Saarlandstraßenviertel

Gefährlicher Einsatz: Brennende Autos in der Innenstadt von Dortmund - Polizei geht von Brandstiftung aus

In der südlichen Innenstadt in Dortmund gingen mehrere Fahrzeuge in Flammen auf.
+
In der südlichen Innenstadt in Dortmund gingen mehrere Fahrzeuge in Flammen auf.

Gleich mehrere Autos haben am Samstagmorgen in der Dortmunder City gebrannt. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. 

  • Die Feuerwehr Dortmund wurde am frühen Samstagmorgen gleich zu zwei Einsätzen gerufen.
  • In beiden Fällen waren es Autos, die brannten.
  • Die hohen Flammen hätten beinahe auf ein Haus übergegriffen.

Dortmund - Mehrere Brände sorgten am frühen Samstagmorgen (16. Mai) in Dortmund für Aufregung. Die Feuerwehr musste zu zwei Einsätzen ausrücken.

Dortmund Innenstadt: Feuerwehr zu brennenden Autos im Süden gerufen

Bei der Feuerwehr Dortmund gingen am frühen Morgen mehrere Anrufe ein, dass in der südlichen Innenstadt mehrere Autos brennen sollen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war die Situation schon längst gefährlich geworden (alle Artikel aus Dortmund bei RUHR24).

Ein Fahrzeug an der Einmündung Frieden-/Markgrafenstraße war bereits vollständig ausgebrannt. Drei weitere Fahrzeuge wurden ebenfalls durch das Feuer beschädigt.

Feuerwehr Dortmund kämpft gegen Feuer - währenddessen gibt es einen weiteren Notruf

Eine gefährliche Situation nicht nur für die Anwohner, sondern auch für die Einsatzkräfte. Noch während die Feuerwehr gegen die Flammen kämpfte, wurde schon ein neuer Einsatz gemeldet.

Dieses Mal ging es für die Feuerwehr Dortmund - in Eving wurde ein Zeuge brutal mit Messerstichen attackiert - mit einem Löschfahrzeug in die nicht weit entfernte Kronenstraße - zu einem weiteren Brand, wie die Feuerwehr Dortmund in einer Pressemitteilung berichtet. Auch hier brannte ein Auto lichterloh und ein weiteres wurde durch die Hitzeentwicklung beschädigt.

Feuer in Dortmund: Gebäude und Supermarkt waren in Gefahr

Dieser Brand war schon weit fortgeschritten, die Flammen drohten auf angrenzende Gebäude und einen Supermarkt überzugreifen. Die Feuerwehr hat allerdings schnell reagiert und so konnten weitere Schäden verhindert werden.

Insgesamt waren an diesem Samstagmorgen (16. Mai) 19 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Gefahr der brennenden Fahrzeuge zu bekämpfen. Verletzt wurde bei den Verfällen niemand. Im Gegensatz zu einem Brand, der in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Ost ausgebrochen war. Hier kam für einen Mann in einer brennenden Wohnung jede Hilfe zu spät. 

Brandstiftung in Dortmund: Ähnliche Fälle im beliebten Kreuzviertel

Zu einer regelrechten Brandserie an Autos kam es zuletzt im Kreuzviertel in Dortmund. Sechs Autos brannten innerhalb kürzester Zeit in dem beliebten Wohnviertel ab. In diesem Fall ging die Polizei von Brandstiftung aus.

Im Dortmunder Kreuzviertel kam es im März 2020 zu mehreren brennenden Autos - war es Brandstiftung?

Und auch in dem aktuellen Fall an der Friedenstraße und der Kronenstraße geht die Polizei mittlerweile von Brandstiftung aus und sucht Zeugen, die zum möglichen Tatzeitpunkt (gegen 3 Uhr am Samstagmorgen) verdächtige Personen in dem Bereich beobachtet haben. Zeugen sollen sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Mehr zum Thema