Party trotz Coronavirus-Krise

Auto-Disco startet in Dortmund - mega Event im Ruhrgebiet mit Lichtshow und bekanntem DJ-Duo

Lust zu tanzen? Bock zu feiern? In Dortmund ist das bald wieder möglich - in der ersten Auto-Disco der Stadt. Und so funktioniert die Party, bei der 750 Autos zur Disco werden.

  • In Dortmund eröffnet die erste Auto-Disco der Stadt.
  • Die Organisatoren versprechen trotz Einhaltung der Corona-Auflagen ausgelassene Partystimmung.
  • 2000 Gäste können bei dem Event mitfeiern.

Dortmund - Inzwischen ist es bereits eine gefühlte Ewigkeit her, seit Discos in Dortmund, Bochum, im ganzen Ruhrgebiet oder einer anderen Stadt in Deutschland öffnen durften - schon seit Beginn des Coronavirus-Lockdown wummern keine Bässe mehr in den Hallen. Und das wird bis zum 31. August auch so bleiben (mehr zu den Coronavirus Lockerungen im NRW-Ticker*). Doch immer mehr kreative Konzepte versprechen großartige Partys, trotz der anhaltenden Coronavirus-Krise, wie RUHR24.de* berichtet. So auch die erste Auto-Disco in Dortmund.

Stadt:

Dortmund

Einwohner:

602.566 (2018)

Oberbürgermeister:

Ullrich Sierau (SPD)

Regierungsbezirk:

Arnsberg

Zuletzt waren es Balkon-Partys, die Menschen in Dortmund gute Musik und Feierlaune direkt nach Hause* brachten. Jetzt soll das eigene Auto zur Disco werden. Am Freitag (19. Juni) ist es das erste Mal so weit. Dann startet in Dortmund auf dem Festplatz Fredenbaum das besondere Event.

Dortmund: Auto-Disco soll würdiger Ersatz für verpasste Festivals sein

Es soll Platz für 570 Autos geben. Jedes Auto darf voll besetzt sein, und so können mehr als 2000 Gäste dabei sein. Zum Auftakt kommt die Musik vom DJ-Duo Bassjackers. In den folgenden Wochen ist geplant, dass weitere bekannte DJs auf der Bühne der Auto-Disco stehen. Dazu sollen eine professionelle Licht- und Pyroshow das Disco-Feeling in jedem Auto vollenden.

Doch einfach nur einen DJ auf die Bühne zu stellen und eine Lichtshow auf die Beine zu stellen, ist dem Organisator Vladyslav Dotsenko nicht genug. "Wir haben uns viele Specials einfallen lassen, wie Walking Acts und kleine Shows zwischen den Autoreihen". 

Auto-Disco in Dortmund: Auch beim Tanzen Abstand nicht vergessen

Sogar an Snacks und Getränke ist gedacht: Cocktails, Bier, Softdrinks, Sushi aus der Box - die Organisatoren wollen einen würdigen Ersatz schaffen, für alle nicht durchtanzten Disco-Nächte und entgangenen Festivals. Und das unter Einhaltung der Corona-Abstandregeln. 

Party trotz Coronavirus in der Auto-Disco

Denn trotz aller Feierlaune ist dem Organisator auch die Sicherheit der Gäste wichtig: "Wir wollen sichere Partys feiern und den Menschen so eine Freude machen", erklärt Dotsenko. So erinnert der Parkplatz und der Aufbau der Bühne an einAutokino, wie sie in der Corona-Krise an vielen Orten im Ruhrgebiet entstanden* sind.

Am Samstag (20. Juni) findet in Dortmund ein besonderes Festival - komplett digital - statt. Das ganze läuft unter dem Slogan "Dortmund.Live".

Dortmund: Tickets für die Auto-Disco vorab buchen

Das Auto darf auf jeden Fall verlassen werden, um sich Snacks oder Getränke zu holen, oder auch um mal auf die Toilette zu gehen. Wenn die Abstandsregeln trotz Feierlaune eingehalten werden, darf auch mal auf dem Autodach oder ums Auto herum getanzt werden. "Ein einzigartiges Erlebnis und Festivalstimmung" - so verspricht es zumindest der Plan von Vladyslav Dotsenko.

Je nach Veranstaltung und Anzahl der Personen im Auto liegen die Preise zwischen 9,99 Euro und 29,99 Euro pro Person.Tickets für die Auto-Disco können online gebucht werden.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema