Polizei ermittelt

Bluttat in Dortmund: Not-OP rettet jungen Mann nach Stich in Lunge

Der Stadtteil Dortmund-Huckarde.
+
In Dortmund-Huckarde ist ein junger Mann lebensgefährlich verletzt worden. (Archiv-Foto)

In Dortmund ist am Sonntag ein junger Mann niedergestochen worden. Die Polizei ermittelt.

Update, Montag (28. Februar), 13.15 Uhr: Dortmund – Mit einer Not-Operation konnten Ärzte in der Nacht offenbar das Leben eines jungen Mannes retten. Dieser wurde zuvor an einer Stadtbahn-Haltestelle in Dortmund abgestochen. Die Täter konnten fliehen.

Dortmund: Junger Mann überlebt Messer-Attacke in Huckarde nur knapp

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde das Opfer bei einem Streit an der Haltestelle „Buschstraße“ attackiert und lebensgefährlich verletzt. Das Messer verletzte die Lunge, nur eine Not-OP konnte den jungen Mann retten, sagte Oberstaatsanwalt Carsten Dombert gegenüber RUHR24.

Als Tatwaffe vermuten die Ermittler ein Messer. Finden konnten sie dieses jedoch bislang nicht. Unklar ist ebenso, wer die Täter sind und worum es in dem Streit ging. Die Ermittlungen laufen.

Es ist nicht die erste Tat dieser Art. Erst wenige Tage zuvor stachen Männer in Dortmund-Eving mit einem Messer auf einen Mann ein. Das Opfer überlebte, der Täter wurde kurz darauf festgenommen.

Dortmund: Junger Mann mit Messer in Huckarde lebensgefährlich verletzt

Erstmeldung, Montag (28. Februar), 12.30 Uhr: Erneut hat es in Dortmund einen blutigen Messer-Angriff gegeben. Dabei wurde am Sonntag (27. Februar) ein junger Mann lebensgefährlich verletzt.

Die Tat hat sich nach Angaben der Ermittler gegen 22.30 Uhr in Dortmund-Huckarde, nordwestlich der Innenstadt abgespielt. Zuvor soll es eine „körperliche Auseinandersetzung“ gegeben haben, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund am Montag (28. Februar) mit.

Das 18-jährige Opfer soll von mehreren Personen angegriffen worden sein. Dabei erlitt der junge Mann eine Stichverletzung und schwebt in Lebensgefahr. Wie es zu dem Streit kam, ist noch unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund ermitteln jetzt wegen versuchter Tötung.

Mehr zum Thema