Verkehrschaos

Dortmund: Lkw mit Energy-Drinks auf A45 umgekippt – Polizei geht gegen Gaffer vor

lkw-a45-unfall-stau
+
A45 bei Dortmund: Lkw kippt bei Alleinunfall um – Sperrung bis in den Nachmittag

Nach einem Unfall in Fahrtrichtung Dortmund ist die A45 zwischen Lüdenscheid und Hagen am Montag lange gesperrt gewesen. Auch auf der Gegenfahrbahn gab es einen Unfall.

Update, Montag (26. Juli), 18 Uhr: Die Polizei hat neue Details zum Unfall auf der A45 in Richtung Lüdenscheid bekannt gegeben. Zudem gingen die Beamten gegen zahlreiche Schaulustige vor.

BundeslandNRW
StadtDortmund
AutobahnA45

Unfall auf A45 bei Dortmund: Lastwagen stößt gegen Betonwand – Polizei bestraft Gaffer

Nach Angaben der Polizei Dortmund soll der Lkw-Fahrer (20) in Höhe Hagen-Süd in einer Baustelle gegen eine Betonwand gekracht sein. Anschließend kippte der Lastwagen auf die Seite und verlor mehrere Dosen eines Energy-Drinks.

A45 bei Dortmund: Lkw kippt bei Unfall um – Sperrung bis in den Nachmittag

Ein Autofahrer (58) aus Dortmund, der auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, wollte laut Polizei ausweichen und stieß bei dem Manöver gegen einen andere Lastwagen. Er und der ebenfalls 59-jährige Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Der Fahrer des ersten Lastwagens kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 80.000 Euro. Rund 20 Autofahrer bekamen außerdem Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Die „mutmaßlichen Gaffer“ hatten laut Polizei während der Fahrt ihr Handy genutzt.

Dortmund: Lkw-Unfall auf der A45 – Polizei hebt Sperrung auf

Update, Montag (26. Juli), 17.05 Uhr: Dortmund – Die Sperrung der A45 bei Dortmund ist nach dem Unfall am Montagvormittag mittlerweile aufgehoben. Das teilte die Polizei Dortmund um 14.30 Uhr auf Twitter mit: „Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen. Über Lüdenscheid-Nord fließt der Verkehr wieder in Richtung Dortmund.“

A45 bei Dortmund: Lkw kippt bei Alleinunfall um und blockiert die Fahrbahn

Erstmeldung, Montag (26. Juli), 9.55 Uhr: Stressiger Morgen für Autofahrer, die aus Richtung Süden ins Ruhrgebiet wollten. Denn die A45 in Richtung Dortmund ist lange gesperrt gewesen. Grund war ein Unfall mit einem umgekippten Lastwagen.

Das bestätigte die Polizei Dortmund gegenüber RUHR24. Die Polizei rät, die Gegend weiträumig zu umfahren. Es gibt sowohl einen Stau von 5 Kilometer ab Lüdenscheid. Auch die Ausweichstrecken sind überlastet.

„Der erste Unfall fand heute Morgen um circa 6.30 Uhr statt. Ein Lkw ist aus unbekannter Ursache in einer Baustelle umgekippt“, sagt eine Sprecherin der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24.

Die Sperrung der A45 in Richtung Dortmund wird wohl noch bis 13 Uhr dauern. Die gute Nachricht allerdings: Der Lkw-Fahrer hat sich bei dem Unfall nur leicht verletzt. Das Großfahrzeug verlor seine Ladung – große Mengen eines Energy Getränks (alle Blaulicht-News rund um Dortmund bei RUHR24).

A45 bei Dortmund: Lkw kippt bei Unfall um – Autobahn bis 13 Uhr gesperrt

Zudem sind aktuell (Stand: 9.45 Uhr) schon alle Rettungs- und Bergungsfahrzeuge vor Ort, um den Unfall mit dem Lkw aufzuräumen.

„Der Verkehr wird zurückgeführt und abgleitet, damit niemand Ewikgeiten dort stehen muss“, bestätigt die Sprecherin der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24. Das Problem: Es habe Verkehrsirritationen gegeben. Aufgrund des Hochwassers waren verschiedene Ausfahrten noch gesperrt.

A45 bei Dortmund: Irritationen über Falschfahrer konnten bislang nicht bestätigt werden

Die Meldungen über Falschfahrer rund um die A45, wie der WDR berichtet, konnten bislang nicht bestätigt werden.

Es hat auch zwei weitere Unfälle auf der Gegenfahrbahn gegeben. Gegen 6.40 Uhr ist es auf fast derselben Höhe zu einem Auffahrunfall gekommen. Auto und Lkw konnten allerdings eigenständig auf den Seitenstreifen fahren.

Gegen 9.30 Uhr meldete die Polizei Dortmund einen weiteren Unfall auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt. Dazu sind noch keine weiteren Details bekannt.

Mehr zum Thema