Nach Provokation

Dortmund: 18-Jähriger an Kiosk niedergestochen – Polizei sucht drei bestimmte Verdächtige 

Polizeipräsidium Dortmund Dortmunder U
+
Die Polizei Dortmund sucht unbekannte Männer, die einen 18-Jährigen niedergestochen haben.

Die Polizei Dortmund fahndet aktuell nach drei unbekannten Männern. Sie sollen einen 18-Jährigen an einem Kiosk niedergestochen haben.

Dortmund – Die Polizei Dortmund ist aktuell auf der Suche nach drei Männern. Angeblich sollen sie 19 bis 20 Jahre alt sein. Sie stehen in Verdacht einen 18-jährigen Mann niedergestochen zu haben. Was ist passiert?

Dortmund: Mann am Kiosk niedergestochen – zwei Verdächtige und eine dritte Person

Wie die Polizei Dortmund mitteilt, ist es am Montagabend in Dortmund-Bövinghausen zu der Tat gekommen. Nach ersten Angaben habe sich der 18-jährige Mann gegen 17.45 Uhr an der Kreuzung an der Provinzialstraße und Bövinghauser Straße aufgehalten.

Zwei unbekannte Männer haben ihn angesprochen. Es sei zu Provokationen gekommen. Die beiden Männer haben eine Stichwaffe gezogen und zugestochen (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Der 18-Jährige habe den Angriff noch abwehren wollen, wurde dann aber durch den Angriff schwer verletzt. Die beiden Männer seien geflohen. Auf der Flucht sei noch eine dritte Person zu den Verdächtigen gestoßen (mehr News zur Kriminalität auf RUHR24).

Dortmund: Mann am Kiosk niedergestochen – Polizei sucht Zeugen

Jetzt ist die Polizei Dortmund auf der Suche nach den Verdächtigen:

  • 1. Täter - circa 19 bis 20 Jahre alt, circa 185 bis 190 Zentimeter groß, schlank, dunkle lockige Haare. Er trug eine medizinische Maske, eine Daunenjacke mit Fellrand an der Kapuze und eine Cap.
  • 2. Täter - circa 19 bis 20 Jahre alt, circa 175 bis 185 Zentimeter groß, trug einen dunklen Mantel.
  • 3. Mann, der dazugestoßen ist - circa 170 bis 175 Zentimeter groß, trug eine schwarze Jacke.

Die Polizei bittet um Hilfe. Zeugen, die etwas gesehen haben, sollen sich an die 0231/132 7441 wenden.

Mehr zum Thema