Bild: Felix Huesmann/Dortmund24

Die Kastanien am Wall sollen weichen. Immer mehr der Bäume sind durch das tödliche Bakterium Pseudomonas syringae bedroht. Eine Heilung für die Bäume gibt es nicht. Als einzige Lösung bleibt die Fällung der teilweise über 150 Jahre alten Rosskastanien. Dafür will die Stadt neue Bäume pflanzen. Diese Umgestaltung soll nun beginnen.

In den vergangenen Jahren musste die Stadt bereits mehr als 80 der befallenen Wall-Kastanien abholzen lassen. Da die Bäume durch den Erreger langsam absterben, stellen sie sonst ein Sicherheitsrisiko dar. Einzelne Äste könnten auf die Straße fallen. Für die Stadt ist darum klar: Langfristig werden fast alle Rosskastanien am Wall verschwinden müssen.

Grün soll der Wall dennoch bleiben. “Der Wallring ist nicht nur für den Verkehr in Dortmund sehr bedeutend”, erklärte der Dortmunder Planungsdezernent Ludger Wilde bei einer Pressekonferenz im Juni. “Der Wallring ist auch ein Kernelement der grünen City Dortmund.” Die vielen Bäume seien nicht nur ein kleiner Widerstand gegen den Klimawandel. Sie tragen auch zur Lufthygiene in der Innenstadt bei.

So schön grün ist der Dortmunder Wallring bisher. Foto: Felix Huesmann/Dortmund24

Neue Bäume an der Kleppingstraße und am Wall

Als Ersatz für die Rosskastanien sollen darum Traubeneichen gepflanzt werden. Die seien robust und gut für die Innenstadt geeignet, wie die Stadt Dortmund jetzt mitteilte. Zuerst müssen die kranken Kastanien aber gefällt werden. Damit ist bereits im Oktober an der Kleppingstraße im Bereich von der Kreuzung Ostwall bis zum Stadthaus begonnen worden.

Auch am Wallring sollen die Baumfällungen im Bereich zwischen Freistuhl und Bornstraße bis Mitte Februar 2018 abgeschlossen sein. Je nach Wetterverhältnissen soll die Bepflanzung mit den neuen Eichen im Frühjahr, spätestens aber im Herbst 2018 abgeschlossen sein.

Nach und nach soll dieses Vorgehen auch an den anderen Abschnitten des Wallrings wiederholt werden. Bis dort wieder so große und prächtige Bäume stehen, wie bisher, werden jedoch etwa 20 Jahre vergehen. So lange brauchen die Bäume, bis sie ausgewachsen sind.